13.03.2017, 12:34 Uhr

Schlafen in einer Holzschnecke am Campingplatz Paradies 49 in Bernstein

Thomas Diezl wollte in Bernstein einfach etwas schaffen, was auch er sich von seinem Urlaub mit der Familie erwartet.

Campen in der freien Natur ist ein Spaß für die ganze Familie. Doch nicht jeder hat einen bequemen Wohnwagen oder möchte in einem Zelt schlafen.

BERNSTEIN (kv). Holz sei Dank hat Thomas Diezl vom Campingplatz in Bernstein die perfekte Lösung für das Problem gefunden: eine Schlafschnecke.

Lange getüftelt

Seit 2016 hat der Campingplatz Paradies 49 direkt neben dem Naturschwimmbad Bernstein einen neuen Pächter, nämlich Kantine 48-Betreiber Thomas Diezl. "Ich werde den Campingplatz nach und nach sanieren, Ideen habe ich schon viele", so Diezl. An der Holzschnecke hat er lange getüftelt, der erste Prototyp war ein klassisches Zelt aus Holz. "Damals habe ich mich gerade viel mit Mathematik beschäftigt, weshalb ich über die Idee einer Höhle auf die Schneckenform gekommen bin." Die Maße entsprechen dem sogenanten goldenen Schnitt und bietet die perfekte Größe für eine bequeme Übernachtung.

LKW-Plane als Dach

Das Material Holz passt nicht nur perfekt zum Campingplatz-Flair, es schafft auch im Inneren eine angenehm kühle Temperatur. Als Dach dient eine LKW-Plane, die ebenfalls als Wärmepuffer dient. Vergangenen Sommer haben bereits einige Campingplatzbesucher die einzigartige Schlafstelle ausgetestet, "das Feedback war durchwegs positiv", so Diezl.

Vom Tischler angefertigt

In die Realität umgesetzt werden konnte das ungewöhnliche Campinghaus in Zusammenarbeit mit dem Tischler Johannes Pichler aus Grafendorf. "Da der Prototyp nun geschafft ist, können wir noch weitere Holzschnecken fertigen."

Alles vorhanden

Es gibt natürlich direkt am Campingplatz Waschräumlichkeiten, modernere Einrichtungen finden sich am gegenüberliegenden Naturbadesee, wo auch die Kantine 48 zu finden ist, eine nicht ganz übliche Badkantine auf hohem kulinarischem Niveau. "Wir wollten hier einfach etwas schaffen, das auch wir in unserem Urlaub erwarten", so der Kantinen- und Campingplatzbetreiber.

Alles außer gewöhnlich

Wem die Holzschnecke nicht außergewöhnlich genug ist, der kann sich auch in das Schwebezelt einmieten, das zwischen die Bäume gespannt ist. "Entfernt man die Plane, schläft man unter freiem Sternenhimmel." Da freut man sich doch jetzt schon auf den Mai, wenn das Paradies 49 öffnet.

Link: Holz setzt Kreativität keinerlei Grenzen

Weitere Berichte zum Thema Holz aus ganz Österreich finden Sie in unserem Themen-Channel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.