06.11.2017, 20:31 Uhr

Fortbildungstag der der Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen in Großpetersdorf

Vortrag: OA Wolfgang Stangl (stationsführender OA der Abteilung für Onkologie- und Palliatvmedizin), Diätologin Iris Stimpfl, DGKP Nicole Jandrisits (Vorstandsmitglied der AHOP), Harald Titzer (Vorstandsmitglied der AHOP), Karl Helm (Interim. Geschäftsführer KRAGES) (Foto: zVg)

Die Veranstaltung befasste sich mit dem Thema „Depression und Angst bei Krebserkrankung“.

GROSSPETERSDORF. Am Samstag, 4. November, fand in Großpetersdorf im GIP der 4. Fortbildungstag der Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen des Burgenlandes statt. Jedes Jahr steht diese Veranstaltung unter einem anderen Motto, welche jedoch immer die Symptome einer Krebserkrankung und deren Therapiemöglichkeiten beinhalten. Auch komplementäre Methoden werden dabei beleuchtet.
In den letzten Jahren konnten so bereits sehr gut besuchte Fortbildungen zum Thema Mangelernährung, Atemnot, Mundschleimhautentzündung abgehalten werden. Die heurige Veranstaltung befasste sich mit dem Thema „Depression und Angst bei Krebserkrankung“ .

Informationsvideo

Als besonderer Höhepunkt wurde heuer zu Beginn der Veranstaltung ein Informationsvideo vorgeführt, welches von der Diätologie und Onkologie des a. ö. KH Oberwart für ihre Patienten gemeinsam mit dem Filmproduzenten Hrn. Joschi Dancsecs produziert wurde.
In diesem Film wird den Patienten auf praktische Art und Weise gezeigt, wie sie verschiedene Nebenwirkungen der Krebstherapie lindern können. Durch Maßnahmen, wie Ernährungs- und Bewegungstherapie sowie Entspannungsmethoden können die Patienten selber etwas zu ihrem Wohlbefinden bei Krebserkrankung beitragen. Der Film soll künftig auf der Abteilung für Onkologie des A. ö. KH Oberwart den Patienten im Wartebereich mittels Flatscreen präsentiert werden.
Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein praktischer Teil mit Yogaübungen, bei dem jeder Teilnehmer fleißig mitmachte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.