21.07.2017, 08:09 Uhr

15 Senioren aus dem Bezirk Oberwart fuhren auf der Donau bis zum Schwarzen Meer

Mündung der Donau beim 0-Kilometer im Schwarzen Meer (Foto: Seniorenbund)

Die Donaukreuzfahrt mit der MS Nestroy startete in Wien und endete nach 1.944 km in Sulina.

BEZIRK OBERWART/WIEN. Die 15 Seniorinnen und Senioren unseres Bezirkes wählten diesmal eine ganz andere Art Urlaub zu machen. Sie begaben sich auf das Schiff MS Nestroy und fuhren damit von Wien bis ans Schwarze Meer. 1.944 Kilometer der insgesamt 2.888 Kilometer der Donau fuhren sie stromabwärts und erreichten bei Sulina, beim sogenannten 0-Kilometer, genau dort, wo die Donau in einem riesigen Delta ins Schwarze Meer mündet, ihr Ziel.

Mächtigster Fluss Europas

Durch oder an 9 Ländern vorbei fließt die Donau von Österreich, über die Slowakei, Ungarn, Kroatien, Serbien, Rumänien, Bulgarien, Moldawien und die Ukraine. Nimmt man Deutschland, als Ursprungsland der Donau noch dazu, fließt sie durch 10 verschiedene Staaten und ist somit der mächtigste Fluss Europas. Ganz besonderes Interesse fand natürlich die Fahrt durch das Naturschutzgebiet zwischen dem Chilli-Arm und dem Sulina-Arm, wo hunderte Vogelarten beheimatet sind.

9 Tage unterwegs

Viele einzigartige Eindrücke in den verschiedensten Ländern, mit wunderschönen Ausflügen und vielen interessanten Stunden auf der MS Nestroy ließen die 9 Tage wie im Flug vergehen und die Heimreise trat man mit dem Flugzeug von Kanostanza nach Wien an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.