10.03.2017, 08:23 Uhr

Buchpräsentation

Am Freitag, den 03. März 2017 fand in der Alten Schule Unterwart eine Buchpräsentation des Geschichtsbandes „A nagy háború alulnézetből” (Der große Krieg – aus der Perspektive des einfachen Soldaten) statt.

Die durch das UMIZ (Ungarisches Medien-und Informationszentrum) mit dem BUKV (Burgenländisch Ungarischer Kulturverein) gemeinsam organisierte Veranstaltung lockte eine Vielzahl von Interessenten an.

Die ungarischsprachige Publikation beinhaltet Tagebuchaufzeichnungen von Soldaten aus dem Ersten Weltkrieg und wurde von dem, in Steinamanger ansässigen Heimatland-Verlag („Szülőföld kiadó”) im Rahmen der Gedenkjahre 1914-1918 / 2014-2018 herausgegeben.

Insgesamt beinhaltet das Werk Abhandlungen über drei Tagebücher: eines Soldaten aus Unterwart, eines namenlosen Soldaten aus Siget in der Wart und eines damaligen Kriegsjournalisten aus dem Gebiet des benachbarten Komitates Eisenburg (Ungarn).

Nach einleitenden Worten des Institutsleiters wurde der Band von Jagadics Péter, Oberst i.R. sowie von György Tilcsik, dem ehemaligen Leiter des Archives Steinamanger präsentiert.

Lesungen aus dem Buch erfolgten durch die Nachkommen des Unterwarter Soldaten, Frau Klara Liszt und Franz Liszt.

Umrahmt wurde die Veranstaltung durch Gesangseinlagen des Gesangsvereines Unterwart.

Die rund 50 anwesenden Gäste konnten danach die Neuerscheinung auch käuflich erwerben, sowie sich bei einem gediegenen Buffet angeregt unterhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.