22.01.2018, 17:40 Uhr

Fünf Jungmusiker aus dem Bezirk ausgezeichnet

Die Geehrten aus dem Bezirk Oberwart: BBV-Obm. Alois Loidl, LR Astrid Eisenkopf, Julia Kamper, Marie Sophie Huber, Stefan Kaiser, BBV-Landesjugendreferent Márton Ilyés, Anna Karina Kollmann (Foto: Landesmedienservice)

Landesrätin Astrid Eisenkopf ehrte 61 Jungmusiker aus dem ganzen Burgenland, davon fünf aus dem Bezirk Oberwart.

BEZIRK OBERWART. 61 Jungmusikerinnen und Jungmusiker wurden am Samstag, 20. Jänner 2018, von Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und dem burgenländischen Blasmusikverband bei der großen Jungmusikerehrung im Festsaal der Wirtschaftskammer für ihre musikalischen Leistungen ausgezeichnet.
„Die Ehrung soll ein sichtbares Zeichen der Gratulation und Wertschätzung von jungen MusikerInnen sein. Die jungen Musiker leisten hervorragende Arbeit. Dieses Engagement gehört entsprechend gewürdigt“, betonte Eisenkopf.

61 Auszeichnungen in Gold und Silber

51 junge Musiker haben das Jungmusikerleistungsabzeichen in Silber und 10 MusikerInnen das Leistungsabzeichen in Gold erfolgreich abgelegt. Der Erwerb des Abzeichens dient der Hebung des musikalischen Ausbildungsstandes. Die Prüfung ist sehr umfangreich und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Eisenkopf verweist in diesem Zusammenhang auch auf die Bedeutung von Vereinen für junge Menschen.
„Musikalische Weiterbildung prägt jede einzelne Musikerin und jeden einzelnen Musiker. Musikvereine sind nicht nur wichtige Lebensbegleiter, sie sind auch Freundschaftspfleger", so die Jugendlandesrätin. 

1x Gold, 4x Silber

Aus dem Bezirk Oberwart wurden fünf Jungmusiker ausgezeichnet. Sarah Pimperl vom MV Jugendkapelle Großpetersdorf legte die Prüfung in Gold ab. Julia Kamper und Marie Sophie Huber (beide Jugendkapelle Großpetersdorf), Stefan Kaiser aus Wiesfleck und Anna Karina Kollmann aus Kitzladen (beide MV Stadtkapelle Pinkafeld) legten jeweils die Prüfung für das Abzeichen in Silber ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.