23.10.2016, 17:34 Uhr

Jugend tut gutes

Schülerinnen des Wimmer Gymnasiums sammelten für die Team Österreich Tafel Oberwart
Oberwart: Hauptplatz |

„72 Stunden ohne Kompromiss“ - für Team Österreich-Tafel im Einsatz

Oberwart (gu) Die Jugend des Bezirks engagierte sich im Rahmen der Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ unter anderem auch für die Team Österreich Tafel (TÖ-Tafel) Oberwart. In Supermärkten sammelten Schüler und Schülerinnen des Wimmer Gymnasiums Oberschützen und der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftsberufe Pinkafeld Waren des täglichen Gebrauches für die TÖ-Tafel. Die engagierten jungen Leute waren vor Supermärkten von Mittwoch, 19. bis Samstagvormittag 22. Oktober 2016, anzutreffen. Sie luden die Kunden vor dem Einkauf ein, Hygieneartikel, Haushaltsreiniger und/oder unverderbliche Lebensmittel einzukaufen. Die zahlreichen gespendeten Produkte wurden dann der TÖ-Tafel Oberwart zur Verfügung gestellt und kamen somit bedürftigen Menschen zugute.
Die Aktion „72 Stunden ohne Kompromiss“ wurde zum achten Mal in ganz Österreich durchgeführt und ist Bühne für gelebte Solidarität. 200 junge Burgenländer waren bei bei insgesamt 19 Projekten im Einsatz, u. a. in Altenheimen, Kindergärten oder für caritative Einrichtungen. Sie bewiesen, dass soziales Engagement Freude macht und wie einfach es ist, zu helfen. Österreichs größte Jugendsozialaktion wird von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas und Hitradio Ö3 veranstaltet. Die Jugendlichen waren 72 Stunden lang BotschafterInnen von Solidarität und Nächstenliebe.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.