15.10.2014, 09:40 Uhr

110 Kameraden bei Abschnittsübung des Abschnittes IV auf Autobahnraststätte im Einsatz

Loipersdorf – Am Freitag, den 10. Oktober fand in Loipersdorf die Abschnittsübung des Abschnittes IV statt. Als Übungsobjekt wurde die Autobahnraststätte „Landzeit“ gewählt. Durch die exponierte Lage und die starke Frequenz an Gästen stellt dieses Objekt eine besondere Herausforderung für die Feuerwehren des Abschnittes IV dar. Um das Übungsszenario bewältigen zu können mussten die sieben Feuerwehren des Abschnittes IV (Loipersdorf, Buchschachen, Kitzladen, Markt Allhau, Wolfau, Kemeten, Litzelsdorf) sowie die benachbarten Feuerwehren Grafenschachen und Unterlungitz zahlreiche, schwierige Aufgaben lösen. Unter anderem galt es mehrere vermisste Personen mittels schwerem Atemschutz aus dem stark verrauchten Gebäude zu retten, weiters musste ein umfassender Löschangriff durchgeführt werden. Um die benötigten Wassermengen bereitstellen zu können wurden zwei Relaisleitungen, eine vom 800 Meter entfernten Hochbehälter und die zweite von der Lafnitz, mit einer Gesamtlänge von 2.000 Metern (100 B-Längen) aufgebaut. Nach fast zwei Stunden konnten die 110 Kameraden die Übung erfolgreich beenden. Im Zuge der Nachbesprechung wies Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Lehner auf die Wichtigkeit solcher gemeinsamen Großübungen hin und bedankte sich bei allen Feuerwehrmitgliedern für die Einsatzbereitschaft und den tadellosen Verlauf der Übung. Im Anschluss lud die Geschäftsführung zu einer gemeinsamen Stärkung in die „Landzeit“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
49.402
Michael Strini aus Oberwart | 15.10.2014 | 13:11   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.