29.09.2014, 13:22 Uhr

„2 ist mehr als 1“

Die Volksschüler aus Weiden b. Rechnitz besuchten die Kindergartenkinder in Rumpersdorf beim "Tag der Sprachen" (Foto: Volksschule Weiden b. Rechnitz)

Tag der Sprachen an der Volksschule Weiden b. Rechnitz

Der Europäische Tag der Sprachen am 26. September, welcher auf Initiative des Europarates eingerichtet wurde, wird an unserer Schule alljährlich gefeiert. Heuer feierte die Volksschule diesen besonderen Tag mit den Kindergartenkindern im Kindergarten Rumpersdorf.

Sprachenlernen "schmeckt" gut

Mit dem Sprachenkoffer fuhren die Schüler mit dem Schulbus in den Kindergarten. Dort begrüßten sich die Kinder in verschiedenen Sprachen und dann versammelten sie sich im Sesselkreis. Die Kleinen waren von Neugier gepackt und wollten sofort den „Sprachenkoffer“ öffnen. Im Koffer waren ein englischer Tanz, ein kroatisches Bewegungslied und die Ziffern 2 und 1 als Striezel, denn bekanntlich „schmeckt“ Sprachenlernen auch gut!
Das gemeinsame Erlernen der Tänze und der Lieder lief wie geschmiert, die Begeisterung war groß und alle sprachlichen Hindernisse wurden spielerisch umschifft. Wie wir alle wissen ist das Sprachenlernen kein Problem für die Drei- bis Zehnjährigen. Sie denken sich noch in eine andere Sprachenwelt ein, ohne sich dafür abzumühen.
Diese Begabung im Kindesalter wird an unserer Schule und im Kindergarten gefördert. „Offenes – buntes – kreatives“ Sprachenlernen passiert an unserer Schule täglich. Selbständig bereiteten die Großen mit den Kleinen eine Präsentation der Lieder und Tänze für die Kindergärtnerinnen und die Lehrerinnen vor. Dies gelang ganz hervorragend, wie wir übereinstimmend feststellen konnten und stolz auf unsere Kinder waren.
Als Anerkennung für diese gute Arbeit gab es dann für alle eine gesunde Jause, die von den Kindergärtnerinnen vorbereitet wurde.
Auch der Striezel mundete allen und am Ende waren wir uns wieder einig: „2 ist mehr als 1“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.