16.06.2017, 14:41 Uhr

7. Dreschkirtag in Rechnitz mit neuen Highlights und den Seern

Der 7. Dreschkirtag wird wieder ein breites Spektrum an Landtechnik für ein großes Erlebnis zum Leben erwecken.

Der 7. Dreschkirtag in Rechnitz findet vom 12. bis 15. August statt und wird noch größer als bisher.

RECHNITZ (ms). Heuer findet bereits zum 7. Mal der Dreschkirtag in Rechnitz statt. "Dass sich das so schnell entwickelt, hätten wir nie gedacht. Im Vorjahr waren rund 11.000 Besucher da, 2017 soll es noch mehr werden", so Obm. Dietmar Lindau.
Um dies zu schaffen, erweiterte sich das Gelände und es gibt auch neue Attraktionen wie Flachsverarbeitung und Holzschindeln. "Auch die Mannschaft wächst weiter, es sind mittlerweile auch Leute aus Donnerskirchen mit dabei. Zurzeit hat der Verein etwa 150 Mitglieder und die nächste Generation wächst auch schon heran. Beispielsweise begleiten Mädchen ihre Omas und machen Feuerflecken", berichtet Lindau.

Mähdrescherparade

"Wir wollen das Rad nicht neu erfinden, aber der Dreschkirtag braucht jedes Jahr dennoch was Neues. So gibt es heuer eine Mähdrescherparade, bei der alle 13 Mähfahrzeuge in chronologischer Reihenfolge vorgeführt und einzeln vorgestellt werden. Es handelt sich alles um absolute Originale. Es gibt zudem ein größeres Getreidefeld", schildert Jakob Lindau.
"Viele Besucher sind schon Stammgäste und freuen sich schon darauf, was es Neues zu entdecken gibt. In der Traktor- und Oldtimerszene haben wir uns bereits einen Namen gemacht und Rechnitz weit über die Grenzen hinaus getragen", so Dietmar Lindau.

Landtechnik erleben

Seit Beginn ist auch das Land Burgenland Partner. "Der Dreschkirtag bietet ein perfektes Angebot und ergänzt die Museen im Land ideal, denn es wird Geschichte erlebbar und man kann auch selber mitmachen. Es wird jedes Jahr auch das Erlebbare ausgebaut. Es sind die Wurzeln der Landtechnik in einem Tag zu erleben und es gibt auch entsprechende Unterhaltung. Der 7. Dreschkirtag wird sicher der beste, den es je gegeben hat", betont LR Helmut Bieler.
"Der Dreschkirtag hat für die Gemeinde eine große Bedeutung und weit darüber hinaus. Auch in der Region wird der Wert des Events immer mehr erkannt. Der große Zusammenhalt in der Mannschaft ist ein ganz großes Plus", ergänzt Bgm. a.D. Engelbert Kenyeri, der selbst auch aktiv im Team mitwirkt.

Das Programm

Samstag, 12.8.:
19 Uhr: Project M
20.30 Uhr: Silvio Samoni
21.30 Uhr: Die Seer

Sonntag, 13.8.:

9 Uhr: Oldtimertreffen (Traktore, Automobile, Motorräder, Standmotore)
10.30-12 Uhr: Historische Landtechnik im Einsatz
11 Uhr: Gaudi-Frühschoppen mit "Die 3 Verschärften"
14 Uhr: Sebastian Tallian
14-17 Uhr: Historische Landtechnik im Einsatz
15.30 Uhr: Band Juchee - Sepp Mattelschweiger
16.30 Göpel-Leistungsdreschen
18 Uhr: Dämmerschoppen mit der Trachtenmusikkapelle Rechnitz
20.30 Uhr: Band Juchee-Tanzparty

Montag, 14.8.:
4. Bikertreffen & US-Car-Treffen (10-12 Uhr Treffen Speedarena, 13 Uhr gemeinsame Ausfahrt, 14.30 Uhr Eintreffen am Dreschkirtag-Festgelände)
14.30 Uhr: The Shakin' Cadillacs
17 Uhr: Alpenpunk-Party
20.30 Uhr: Die Lauser
22 Uhr Hannah mit Band

Dienstag, 15.8.:
9 Uhr: Oldtimertreffen (Traktore, Automobile, Motorräder, Standmotore), VW-Käfertreffen
10.30-12 Uhr: Historische Landtechnik im Einsatz
11 Uhr: ORF Burgenland-Frühschoppen (Die Fegerländer, Die Mugls, Sebastian)
12.30 Uhr: Die Mugls
14 Uhr: Sebastian Tallian
14-17 Uhr: Historische Landtechnik im Einsatz
16 Uhr: Die Fegerländer-Blasmusik, Schlager Show
16.30 Uhr: Göpel-Leistungsdreschen
17.30 Uhr: Die Mugls
20 Uhr: Die Fegerländer

An allen vier Tagen gibt es einen großen Vergnügungspark. Weitere Infos auf www.dreschkirtag.at.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.