10.11.2016, 14:10 Uhr

Auf jeden Winter folgt der Klangfrühling ... in Stadtschlaining

Bgm. Markus Szelinger (li.), LR Helmtu Bieler, Gerhard Krammer und Werner Glösl verraten die Neuerungen des Klangfrühlings 2017.

Der neue musikalische Leiter Gerhard Krammer bringt frischen Wind in den Klangfrühling.

STADTSCHLAINING (kv). Gerhard Krammer ist um ein buntes Programm bemüht, das auch junge Leute anspricht. Außerdem sind 2017 alle fünf Ortsteile in das Festival eingebunden und der Klangfrühling wurde um einen Tag erweitert. "Ich danke den langjährigen Intendanten Eduard und Johannes Kutrowatz und Clara Frühstück und Wilhelm Spuller für die Leitung im letzten Jahr. Ich hoffe natürlich auch, dass uns Gerhard Krammer auch für die nächten Jahre erhalten bleibt", sagt LR Helmut Bieler.

Ein Hauch Italien

Der gebürtige Oberwarter studierte in Oberschützen und Graz. Seit 2004 leitet er das Eröffnungskonzert des "Sala Rossi" in Venedig, seit 2011 ist der Kurator der SILOS art inside Venezia. Sein Italienbezug wird auch im Klangfrühling 2017 zu spüren sein. "Für das Eröffnungskonzert konnte ich die Solista de la Fenice gewinnen und auch ein Teil des Musikensembles vom Grancaffè Quadri ist dabei", so Gerhard Krammer. Er möchte mit dem Programm auch einen Bogen spannen, es sollen nicht einzelne Konzerte sein, alles soll ineinander überfließen. "Von lokalen Größen wie Klarinettist Helmut Hödl bis zu internationalen Künstlern, von klassisch bis zeitgenössischer Musik wollen wir alle Facetten zeigen", so Krammer.

Gute Zusammenarbeit

Unterstützung erhält Gerhard Krammer auch von der Gemeinde Stadtschlaining selbst, insbesondere vom Verein "Zukunft Schlaining" und Werner Glösl. "Ohne diese Unterstützung wäre das Ganze gar nicht zu schaffen", so Krammer. "Seit 2015 haben wir für den Klangfrühling die Unterstützung vom Verein und das hat sich positiv bemerkbar gemacht. Wir wollen auch die Bevölkerung und die Region stärker miteinbinden", sagt Bgm. Markus Szelinger. Am Feinschliff des Programms kann noch bis Ende November gefeilt werden, ab 1. Dezember soll dann der Kartenvorverkauf starten.

Programm 2017

Dienstag, 23. Mai, 19.30 Uhr: Eröffnungskonzert
Mittwoch, 24. Mai, 19.30 Uhr: Galakonzert
Donnerstag, 25. Mai, 11 Uhr: Matinee "Eine italienische Hochzeit"; 19.30 Uhr: Solistenkonzert
Freitag, 26. Mai, 19.30 Uhr: Klezmer-Musik; 22:30 Uhr: Weiter mit Freude! (Renaissancemusik)
Samstag, 27. Mai, 19.30 Uhr: Vivaldi - Brunetti - Lady Gaga; 21.30 Uhr: Evviva il vino - es lebe der Wein!
Sonntag, 28. Mai, 9.00 Uhr: Gottesdienst; 11.30 Uhr: Konzert für den Frieden
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.