12.04.2017, 18:43 Uhr

Brand in Hochhaus

Großpetersdorf: Robert Stolz Siedlung | Am 12.04. zur Mittagszeit wurden die Feuerwehreinsatzkräfte in Großpetersdorf zu einem Brand in ein Hochhaus in die Robert Stolz Siedlung alarmiert. Aus ungeklärter Ursache gerieten Kellerabteile in dem genannten Gebäude in Brand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde die Lage sofort als kritisch eingestuft, da dicke Rauchwolken aus dem Kellerbereich bis in den vierten Stock drangen. Sofort ordnete der Einsatzleiter zwei Atemschutztrupps zur Personenrettung und einen zur Brandbekämpfung an. Zum Aufbau eines Reservetrupps wurden die Einsatzkräfte aus Jabing nachalarmiert. Da sich viele Personen in den oberen Geschossen befanden, mussten diese mittels Kran mit Rettungskorb gerettet werden. Dabei wurden 6 Personen, darunter 2 Kinder damit aus dem Gefahrenbereich gebracht. Mittels Schadstoffmessgerät wurde festgestellt, dass nach dem Brand der Kohlenmonoxydwert viel zu hoch war. Aus diesem Grund wurden alle Bewohner der 18. Wohnungen evakuiert und in ein Hotel untergebracht.
Die evakuierten Personen erlagen einer leichten Rauchgasvergiftung. Durch das perfekte Zusammenspiel der Blaulichtorganisationen, sowie die gut ausgebildeten Feuerwehreinsatzkräfte konnte ein Ausbreiten verhindert werden und der Brand rasch gelöscht werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.