26.09.2014, 17:03 Uhr

Diskussion um Speiseplan im Kindergarten Oberwart

Oberwart: Städtischer Kindergarten | „Immer wieder steht unser Speiseplan im Fokus von Diskussionen“, erklärt Maria Mühlbauer, Leiterin des Städtischen Kindergartens in Oberwart. „Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen die Situation darzustellen.“
Aus logistischen und finanziellen Gründen sei es nämlich nicht umsetzbar, einzelne Essenswünsche zu erfüllen, stellt Mühlbauer klar.

194 Kindergartenplätze

Im Städtischen Kindergarten sind derzeit acht Gruppen mit 194 Plätzen vorhanden, zwölf Pädagoginnen und sieben Helferinnen betreuen die Kinder.
In den Gruppenräumen wird auch das Essen serviert. In Spitzenzeiten werden dabei täglich rund 150 Essen ausgegeben. Das Mittagessen inklusive einer Nachmittagsjause kostet aktuell 3,20 Euro. Zubereitet werden die Mahlzeiten in der hauseigenen Küche von zwei Köchinnen. Das Menü umfasst entweder Suppe und Hauptspeise oder Hauptspeise und Nachspeise.
„Selbstverständlich legen wir größten Wert auf einen ausgewogenen und gesunden Speiseplan. Wir sind bemüht, dass die Kinder so viele Speisen wie möglich kennenlernen, denn in jungen Jahren wird die Basis für das spätere Essverhalten gelegt“, sagt die Kindergartenleiterin. „Und schmecken soll es natürlich auch.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.