03.05.2018, 09:38 Uhr

Drei "MINT-Schulen" im Bezirk Oberwart mit Gütesiegel ausgezeichnet

Mit dem MINT-Gütezeichen wurden u.a. die Volksschule Grafenschachen, Volksschule Oberwart und HTL Pinkafeld ausgezeichnet. (Foto: Markus Prantl)

Die Volksschulen Grafenschachen, Oberwart und die HTL Pinkafeld dürfen sich nun MINT - Schulen nennen.

BEZIRK OBERWART. Sieben burgenländische Schulen - darunter auch drei im Bezirk Oberwart - wurden von Bundesminister Heinz Faßmann mit dem MINT - Gütesiegel ausgezeichnet.
Die Volksschulen Mönchhof, Grafenschachen, Oberwart, Steinbrunn und das Gymnasium Neusiedl sowie die HTBLVA Pinkafeld und die Berufsschule Mattersburg dürfen sich ab nun MINT - Schule nennen.


103 Auszeichnungen 2018

MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Gemeinsam mit dem Bildungsministerium, der Wissensfabrik Österreich und der Pädagogischen Hochschule Wien hat die Industriellenvereinigung im letzten Jahr eine Qualitätsoffensive für den naturwissenschaftlich-technischen Unterricht gestartet.
Das MINT-Gütesiegel ist ein neues, bundesweit gültiges Qualitätszertifikat welches die Schulen zu MINT- Schulen macht. Insgesamt gab es dieses Jahr 103 Auszeichnungen für innovative Bildungseinrichtungen.

Wodurch zeichnet sich eine MINT-Schule aus

  • MINT-Schwerpunktsetzung im Schulprofil
  • Innovative Lehr- und Lernmethoden
  • Interdisziplinäre Verknüpfung der MINT-Fächer
  • Gendersensiblen Unterricht
  • Einbindung außerschulischer Partner in das Schulgeschehen
  • Starker Fokus auf Berufsorientierung, insbesondere MINT-Berufe
  • Teilnahme an MINT-Projekten, Ausschreibungen und Wettbewerben
  • Professionalisierung der MINT-Pädagoginnen und -Pädagogen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.