31.01.2018, 07:50 Uhr

Einfach näher dran in Wiesfleck mit Harald Herold

Der Feuerwehrkommandant von Wiesfleck OBI Harald Herold machte eine Tour durch die Gemeinde.

Der Feuerwehrkommandant OBI Harald Herold kennt als Gemeindemitarbeiter und Wasserwart die Gemeinde Wiesfleck sehr gut.

WIESFLECK (ms). Gegründet 1880 zählt die Feuerwehr Wiesfleck zu den ältesten im Burgenland. Seit 2011 ist OBI Harald Herold nun Kommandant. "Das war schon mein Ziel als ich bei der Feuerwehrjugend anfing", erinnert sich Herold, der 1993 bei den Floriani anheuerte.
"Wir haben in Wiesfleck als Klasse 4-Wehr 62 Mitglieder und zwei Fahrzeuge, ein KLF und einen TLF 3.000. Ausgerüstet sind wir hauptsächlich für Brandeinsätze. Die Jugendarbeit ist uns besonders wichtig. Derzeit haben wir acht Jugendfeuerwehrleute - vier Burschen und vier Mädchen. Die FF Wiesfleck hat auch drei engagierte Frauen im aktiven Dienst. Eine ist Schriftführerin, eine Jugendleiterin und eine Jugendleiter", freut sich der ehemalige Jugendleiter über den Frauenanteil in Wiesfleck. Er wünscht sich auch "Ein neues Feuerwehrhaus, da wir an unsere Platzgrenzen angelangt sind."

Gute Zusammenarbeit

Er streicht auch die Zusammenarbeit mit den übrigen Wehren des Abschnitts 1 hervor. "Vor allem mit der Stadtfeuerwehr Pinkafeld gibt es eine enge Kooperation. In der Gemeinde haben wir mit Wiesfleck und Schreibersdorf zwei Feuerwehren. Die Feuerwehr organisiert jährlich einen Jugendinfotag, der gut angenommen wird, und gemeinsam mit dem Trabiclub seit 21 Jahren das Pfingstfest mit bis zu 1.000 Besuchern und rund 150 Oldtimerfahrzeugen", streicht Herold auch die gesellschaftliche Bedeutung hervor.

Naturschönheiten

Der Eisteich in Wiesfleck zählt zu den Lieblingsplätzen des Gemeindemitarbeiters. "Im Sommer kann man dort am Bankerl entspannt sitzen, die Fische füttern und im Winter, wenn der Teich zugefroren ist, wird er gerne zum Eislaufen genutzt. Betreut und gepflegt wird er vom Verschönerungsverein. Es finden dort auch Veranstaltungen statt", berichtet der Teichnachbar.
Er nutzt die schöne Gegend auch gerne zum Radfahren. "Vor allem die Strecke nach Weinberg, wo es zwar eine ordentliche Steigung gibt, die einem alles abverlangt, fahre ich sehr gerne. Denn auf der Anhöhe gibt es im Sommer ein Bankerl mit einer unglaublichen Aussicht über die Gemeinde hinweg", strahlt Herold.

Wichtige Nahversorger

Als Wasserwart ist Herold auch wichtiger Ansprechpartner in der Wasserversorgung: "Wiesfleck versorgt sich noch selbst und da steckt auch viel Arbeit dahinter. Es hat aber Vorteile, wenn man als Feuerwehrkommandant gleichzeitig Gemeindemitarbeiter und fürs Wasser verantwortlich ist!"
Neben einigen kleinen Unternehmen hat Wiesfleck auch noch wichtige Nahversorger. "Mit zwei Wirten, wo wir abwechselnd auch unsere Feuerwehrbälle veranstalten, gibt es mit dem Lagerhaus, das vor einigen Jahren ausgebaut wurde, einen wichtigen Nahversorger. Der Bauhof bezieht dort Geräte und Material, die Feuerwehr und andere Vereine Getränke", so Herold.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.