21.05.2017, 10:07 Uhr

Höhepunkt des Food Waste Projekts – das gemeinsame Mahl

Höhepunkt des Food Waste Projekts - das gemeinsame Mahl
Die Schülerinnen des 3. Jahrgangs der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe krönten ihr JahresprojektFood Waste“ mit einem gemeinsamen Mahl. Eingeladen wurden Projektpartner, wie zum Beispiel „Die Tafel Österreich“, „Labonca-Biohof“ und „Bischof-Nudeln“, die beteiligten Professor/innen sowie die Eltern der Schülerinnen.
Während des Schuljahres hatten sich die Schülerinnen mit dem Thema Lebensmittelverschwendung im Unterrichtsgegenstand Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement auseinandergesetzt. Bei dieser abschließenden Veranstaltung gaben sie ihr neu gewonnenes Wissen und Bewusstsein im Umgang mit Lebensmitteln weiter.
Der Abend wurde mit einem selbst einstudierten Mülltonnenkonzert eingeleitet, während die Gäste ihre Aperitifs genossen. Das darauf folgende 4-Gänge-Menü startete mit einem Bunten Blattsalat mit Schafskäse im Speckmantel und mit einem saisonalen Schmankerl, einem Bärlauch Cappuccino. Als Hauptspeise wurde Schweinsbraten von glücklichen Sonnenschweinen mit karamellisierten Krautfleckerln serviert. Den krönenden Abschluss im Menü bildete eine Geschichtete Creme mit Kirschen.
Zwischen den Gängen unterhielten zwei Moderatorinnen die Gäste, die ihr Wissen zum Thema „Food Waste“ durch verschiedenste Fragen und einer Art Millionenshow unter Beweis stellen konnten. Die Besucher/innen bekamen zum Beispiel Tipps, wie man den eigenen Kühlschrank richtig einräumt, und durch verschiedene Zahlen wurde versucht das Ausmaß der Lebensmittelverschwendung vor Augen zu führen.
Als Give-away bekamen die Gäste selbstgemachte Seifen, die, weil sie aus alten Fetten und Ölen hergestellt werden, gut zum Thema Lebensmittelverschwendung passten.
Viele Fotos und weitere Berichte zum Thema „Food Waste“ finden Sie auf dem Blog unter dem Link: https://ernaehrungsprofis.com/.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.