14.11.2016, 10:49 Uhr

Kommentar: Rollenklischees ein Ende setzen

In einer älter werdenden Gesellschaft mit berufstätigen Müttern werden Sozialberufe immer wichtiger. Das bringt natürlich auch ein verändertes Berufsbild mit sich. Mögen manche noch das Bild einer "Krankenschwester mit Badeschwamm" oder "Kindergartentante mit Gitarre" im Kopf haben, so entspricht das heute wohl kaum mehr der Realität. Solche Sozialberufe erfordern eine harte und umfangreiche Ausbildung - im Gesundheitsbereich geht bereits alles in Richtung Studium. Auch Ganztagskindergärten und -schulen stellen enorme Anforderungen an den Beruf des Pädagogen und beschränkt sich deren Aufgabe nicht nur darauf, mit den Kindern zu spielen. Es geht um Erziehung, Entwicklungsbeobachtung und Förderung.
Das altmodische Bild mag zwar noch vorhanden sein, aber der Wandel der Zeit räumt mit solchen Klischees auf. Und das wird auch künftig mehr Männer in den Sozialberuf bringen.

Link: Am Boys' Day im Bezirk Oberwart lernen Jungs Sozialberufe kennen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.