22.07.2017, 12:53 Uhr

Mann tappt mit 221 km/h auf der Umfahrung Schachendorf/Dürnbach in die Radarfalle

Symbolfoto (Foto: Anne Garti / pixelio.de)
BEZIRK OBERWART. Auf der B63 der Umfahrung Schachendorf/Dürnbach ist am Nachmittag des 21. Juli 2017 ein Österreicher mit mehr als 200 Stundenkilometern gefahren. Der Lenker wurde im Gemeindegebiet von Rechnitz mit einer Geschwindigkeit von unglaublichen 221 km/h unterwegs.

Um 121 km/h zu schnell

Da auf dieser Autostraße die maximale Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt ist, hat der Lenker die höchstzulässige Geschwindigkeit um 121 km/h überschritten!
Diese Übertretung wurde durch Organe der Autobahnpolizeiinspektion Oberwart mittels RADAR festgestellt. Die erforderlichen Anzeigen wurden erstattet, gegen den Lenker des PKW, mit österreichischem Kennzeichen (Steiermark), wird nun ein Führerscheinentzugsverfahren eingeleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.