02.11.2016, 20:13 Uhr

Totengedenken beim Kriegerdenkmal

Jedes Jahr am gleichen Platz zur gleichen Zeit!
Am 1. November gedenkt Oberwart an die gefallenen Oberwarter die im 1. & 2. Weltkrieg mit ihrem Leben bezahlt haben, für ein friedliches Oberwart wie wir es jetzt kennen.
Bürgermeister Rosner und Vizebürgermeister Misik legten einen Kranz nieder. Bei der Andacht waren auch Gemeinderäte, Feuerwehr, Bundesheer und Polizei dabei. Auch die Bürger aus Oberwart waren natürlich dabei. Auch die Pfarrer der drei großen Religionsgruppen in Oberwart (Christentum) waren dabei und waren wie jedes Jahr ein wichtiger Teil der Andacht. Noch dazu gab es Musik von der Stadtkapelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.