10.11.2017, 16:52 Uhr

USA-Reise der HTL Pinkafeld mit vielen Highlights

Die Schüler der HTL Pinkafeld vor dem Lincoln Memorial in Washington D.C.

Zweiwöchiger Übersee-Aufenthalt hinterlässt bleibenden Eindruck bei den Schülern

26 Schüler der bilingualen 4. Informatikklasse der HTL Pinkafeld erlebten mit Prof. Alex Eaton und Prof. Kerstin Istvanits in Washington D.C. und New York City zwei Wochen lang US-amerikanische Kultur pur.
Sie wohnten 10 Tage bei Gastfamilien in D.C. und erhielten so tiefe Einsicht in ein vielseitiges Amerika. 3 Tage High school-Besuch boten einen Einblick in den US-Schulalltag, aber auch die Wahrzeichen wie das Capitol, Arlington Cemetery und das Lincoln Memorial hinterließen einen bleibenden Eindruck. Bei einem Firmenbesuch konnten die Schüler in den typischen Programmieralltag eines US-Unternehmens hineinschnuppern.
New York City war der krönende Abschluss dieser erlebnisreichen Reise mit Besichtigungen des Empire State Building, der Statue of Liberty, des Times Square und von großen Shopping-Malls.
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.627
Désirée Tinhof aus Eisenstadt | 15.11.2017 | 16:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.