30.01.2018, 09:12 Uhr

Verkehrsunfall in Oberwart mit zwei Verletzten

Nach einem Verkehrsunfall waren die Stadtfeuerwehr Oberwart, Polizei und Rettung auf der B50 im Einsatz.

Die Stadtfeuerwehr Oberwart, Polizei und Rettung waren bereits Dienstagfrüh nach einem Zusammenstoß auf der B50 im Einsatz.

OBERWART. Am Dienstag, 30.1., wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem Verkehrsunfall in Oberwart alarmiert.
Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte sofort mit ELF, SRF, KRF und 13 Mann zum Einsatz aus. Aus bisher unbekannter Ursache kam es auf der B50 zu einen Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeuge. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren Notarzt und Rotes Kreuz bereits im Einsatz und versorgten die beiden Verletzten, die sie anschließend ins Krankenhaus Oberwart brachten.

Zusammenprall

Ein 54-jähriger Mann aus dem Bezirk Oberwart fuhr die B50 im Gemeindegebiet von Oberwart in Fahrtrichtung Unterschützen. Er wollte von der B50 auf die Rampe Nr 7 einbiegen und seine Fahrt in Richtung Pinkafeld fortsetzen.
Zur selben Zeit fuhr ein 34-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Oberwart von Oberwart in Richtung Unterschützen. Auf Höhe des Strkm 141,4 kam es aus bisher unbekannter Ursache zum Zusammenprall der beiden Fahrzeuge. Beide Lenker wurden beim Unfall unbestimmten Grades verletzt.

Aufräumarbeiten - Straße gesperrt

Die Stadtfeuerwehr Oberwart sicherte die Einsatzstelle ab und barg die verunfallten Fahrzeuge. Während der Aufräumarbeiten war ein kurzer Abschnitt der B50 im Unfallbereich von 5 Uhr bis 6.30 Uhr gesperrt.
Nachdem die Straße für den Verkehr freigegeben wurde konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.