01.10.2014, 10:06 Uhr

Volksschule Stuben startet das Projekt "Lesepaten"

Das Vermitteln der Lesekompetenz ist eine der wichtigsten Aufgaben der Schule. Das Lesen selbst ist ein komplizierter Vorgang, der sich aus vielen Teilschritten zusammensetzt.

Oft grübelten wir Lehrerinnen, wie wir allen Kindern möglichst jeden Tag die Gelegenheit geben können, ihre Lesefertigkeit zu trainieren aber auch in den Bereichen Ausdruckvolles Lesen, Leseverständnis und Lesegeschwindigkeit intensiv zu üben.

Wichtig war uns hierbei, dass sowohl Kinder mit Leseschwierigkeiten aber auch gute und begeisterte Leser gefördert und gefordert werden.

Besonders gut gelingt dies natürlich in Kleinstgruppenbetreuung, die jedoch aus organisatorischen und personellen Gründen oft nicht im notwendigen Ausmaß möglich ist.

Da wir diese wichtige Aufgabe nicht (nur) den Eltern überlassen wollten und konnten, beschlossen wir, neue Wege zu beschreiten. Die Idee, Unterstützung in Form von Lesepaten in die Schule zu holen, war geboren!

Während des Sommers sammelten wir (auch mit der Unterstützung von Personen außerhalb der Schule) Informationen zum Thema „Lesepaten“, denn natürlich muss solch ein Projekt nicht nur organisiert, sondern auch rechtlich abgesichert sein.

Nun ist es soweit und Frau Christine K. ist seit Mitte September an der VS Stuben als Lesepatin tätig.

Die Kinder freuen sich schon immer sehr auf das Lesen mit „ihrer“ Patin, denn neben der zusätzlich verfügbaren Zeit für jedes einzelne Kind, ist besonders die persönliche Zuwendung der Lesepatin für viele Kinder von großer Bedeutung.

Wir Lehrerinnen dürfen uns nicht nur an den Fortschritten der Schüler und Schülerinnen, sondern auch an den fröhlichen Gesichtern der Kinder UND der Lesepatin erfreuen!

Weitere Interessentinnen haben sich bereits bei uns gemeldet und werden bald zum Einsatz kommen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.