22.01.2018, 09:39 Uhr

Wohnungsbrand in Rechnitz

(Foto: Landespolizeidirektion Burgenland)
RECHNITZ. Am 21. Jänner 2018 gegen 12.55 Uhr geriet das Frittieröl in einer Fritteuse aufgrund einer Überhitzung in Brand. Das Feuer breitete sich in weiterer Folge auf die Kücheneinrichtung sowie auf das Fenster im Obergeschoß des Wohnhauses aus. Den Versuch der Bewohnerin den Brand selbst zu löschen, musste sie aufgrund der starken Rauchentwicklung aufgeben.

Brand gelöscht

Die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Rechnitz war mit 30 Mann vor Ort und konnte schließlich um 13.20 Uhr „Brand Aus“ geben. Durch den Brand kamen keine Menschen und Tiere zu Schaden. Angrenzende Objekte waren ebenfalls nicht gefährdet.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.