25.11.2016, 09:43 Uhr

Gleichenfeier für das Rathaus Oberwart

Bei der Gleichenfeier des Rathauses Oberwart gab es viele Besucher.

Im Sommer 2017 soll die Sanierung des 4,5 Millionen Euro Großprojekts der Stadtgemeinde abgeschlossen sein

OBERWART. Seit Jänner dieses Jahres laufen die Arbeiten zum Umbau und zur Sanierung des Rathauses in Oberwart. Heute wurde zur Gleichenfeier geladen und Stadt- und Gemeinderäte sowie Mitarbeiter der Verwaltung konnten einen ersten Blick auf die neuen Räumlichkeiten werfen.
Bgm. LA Georg Rosner bedankte sich bei den Baufirmen und ihren Mitarbeitern für die gute Zusammenarbeit: "Die Bauarbeiten schreiten sehr gut voran, die Firmen leisten beste Arbeit und ich bin auch sehr froh und dankbar, dass alles unfallfrei und reibungslos verlaufen ist. Die Sanierung des Rathauses ist derzeit unsere größte Baustelle in der Stadt. Insgesamt investieren wir hier 4,5 Millionen Euro, um ein modernes Bürgerservice bieten zu können. Ab dem Sommer 2017 werden wir hier unsere Bürgerinnen und Bürger mit ihren Anliegen empfangen. Mögen die Bauarbeiten gut und unfallfrei voranschreiten."

Einstimmiger Beschluss

Bgm. Georg Rosner und Vizebgm. Dietmar Misik betonten den einstimmigen Gemeinderatsbeschluss über das Sanierungsprojekt. "Es bestand absoluter Handlungsbedarf, da der Zahn der Zeit am Gebäude nagte. Errichtet wurde es 1905, 1945 brannte es völlig aus und 1949 wurde es neu eröffnet. Seit damals ist praktisch nichts mehr passiert", so Misik.
"Die vordere Silhouette bleibt praktisch gleich, wird aber beidseitig mit Rampen bestückt. Barrierefreiheit war ein wesentlicher Punkt bei den Sanierungsplänen. Der hintere Bereich wurde abgerissen und entsteht komplett neu. Es freut mich, dass alle Fraktionen bei der Sanierung an einem Strang ziehen", meint Rosner.
Für Baumeister Gerald Guttmann stellt die Gleichenfeier einen besonderen Anlass dar: "Bislang erfolgte der Bau praktisch unfallfrei und wir liegen im Zeitplan. Grund genug, um die traditionelle Gleichenfeier zu begehen und meinen Mitarbeitern Danke zu sagen!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.