04.12.2017, 11:20 Uhr

Traiskirchen - 2 Jahre danach

Im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen spiegeln sich die die Krisen der Welt wider, die Stadt ist durch die Flüchtlingsströme der letzten 60 Jahre geprägt. Und gerade während der Flüchtlingskrise im Jahr 2015 sind in der Stadt zahlreiche Initiativen und Bewegungen entstanden, die durch ein gemeinschaftliches Tun geprägt sind und Integration aktiv leben. Traiskirchen zeigt vor, wie konstruktive Integration gelingen kann.

Auf Einladung der Burgenländischen Volkshochschulen sprach Andreas Babler über den Umgang mit Flucht und Migration in Traiskirchen, Probleme, Herausforderungen und gelungene Projekte wie z.B. den "Garten der Begegnung".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.