19.10.2014, 08:23 Uhr

Burgenlandligisten remisierten

Am Samstag stand das Topspiel der Burgenlandliga zwischen Tabellenführer Horitschon und dem Zweiten Oberwart am Programm.
Nach zaghaftem Beginn übernahmen die Mittelburgenländer das Kommando und fanden auch einige Tormöglichkeiten vor - in einer Situation wurde ein Lösch-Kopfball noch auf der Linie abgewehrt. Oberwart setzte auf eine kompakte Defensive und Konterstöße. Diese hätten sich auch beinahe bezahlt gemacht, doch bei einem Akdag-Schuss rettete Keeper Dank (40.) und hatte auch Tegischer noch die Chance auf die Führung für Oberwart.

Es blieb torlos
Auch nach Seitenwechsel blieb Horitschon über weite Strecken die bessere Mannschaft und fand etliche Möglichkeiten vor, doch die Oberwarter Hintermannschaft rund um Ante Zore war nicht zu knacken. Oberwart konnte die Partie zwar offen halten und kam ebenfalls zu Möglichkeiten, der Erfolg blieb aber auch bei den Gästen aus.
So blieb auch nach 90 Minuten beim torlosen 0:0, das Horitschon den ersten Platz weiterhin sicherte und Oberwart im Titelkampf verweilen ließ, auch wenn die Portschy-Elf nun punktegleich mit Draßburg auf Platz 3 liegt - nur ein Zähler hinter dem Leader.

Pinkafeld spielt 1:1

Auch das zweite Burgenlandligaspiel mit Bezirksbeteiligung endete mit einem Unentschieden, wobei in Pinkafeld zwei Tore zu sehen waren.
Die Heimelf ging im Südderby gegen Jennersdorf verdient mit 1:0 durch Koznik in Front (34.) und hatte weitere Chancen auf den 2. Treffer. Doch Thier erzielte nach der Pause den Ausgleich (77.) und somit nahm Jennersdorf einen Punkt aus Pinkafeld mit. Interimscoach Grill blieb dennoch auch im zweiten Spiel ungeschlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.