27.11.2017, 08:30 Uhr

Doppelsieg für die Wild Volleys Oberschützen

Die Wild Volleys Oberschützen holten in Güssing den nächsten Sieg.

Sowohl in der 2. Landesliga als auch in der 2. Gebietsliga gab es einen 3:0-Auswärtssieg.

OBERSCHÜTZEN. Im ersten Auswärtsspiel der Saison stand für die Wild Volleys Oberschützen das Südburgenlandderby gegen die Wallabys aus Güssing am Programm. In der Vorbereitung war man bereits zweimal aufeinandergetroffen, mit jeweils anderem Sieger.
So war man auch in der Meisterschaft auf eine ausgeglichene Partie eingestellt, zumal die Wild Volleys immer etwas mit der Umstellung auf hohe Hallen zu kämpfen haben. Eine Premiere gab es auf der Trainerbank. Durch die berufliche Verhinderung sprangen für Robert Kager und Florian Sedlacek mit Raffaela Zettl und Magdalena Hagen zwei ehemalige Hartberger Landesligaspielerinnen ein und machten ihre Sache ausgezeichnet.


Klare Sache für Oberschützen

In den ersten beiden Sätzen setzten sich die Wild Volleys sicher durch. Der erste ging mit 25:20, der zweite mit 25:12 an Oberschützen. Erst im dritten Satz konnten die Güssingerinnen bis zum Satzende dagegenhalten, in dieser heißen Phasen gelangen den Wild Volleys dann aber doch die wichtigen Big Points zum 27:25 und den klaren 3:0-Auswärtssieg.
Kapitänin Lea Kager: Der erste Satz war noch etwas verhalten, wir haben aber gut dagegengehalten und uns vor Satzende einen entscheidenden Vorsprung erspielt. In Satz 2 haben wir über konstanten Servicedruck von Anfang an für klare Verhältnisse gesorgt und im dritten, engen Satz die wichtige Ballwechsel für uns entscheiden können. Wir haben als Team super zusammengehalten und freuen uns sehr über einen weiteren Sieg!“

Nächstes Heimspiel am 16.12.

So nehmen die Wild Volleys als Tabellenführerinnen die kommenden zwei Auswärtspiele in Graz in Angriff, bevor am 16.12.17 das Rückspiel gegen die Wallabys und gleichzeitig letztes Heimspiel im Grunddurchgang ausgetragen wird.
Sollte die Mannschaft weiterhin so fokussiert agieren, kann zu diesem Zeitpunkt nicht nur Weihnachten, sondern vielleicht auch die fixe Teilnahme am Play Off zur 1. Landesliga frühzeitig gefeiert werden.

3:0-Sieg auch in Leibnitz

Das Auswärtsspiel der jungen Gebietsliga 2 Mannschaft am Samstag, den 25.11. bei Union Leibnitz endete mit einem vollen Erfolg. Von Anfang an machten die Mädchen von Trainerin Doris Kager viel Druck und spielten im ersten Satz groß auf (25:5). Die technische Überlegenheit brachte auch in Satz 2 (25:15) und 3 (25:13) klare Vorteile, und so konnten ein sicherer 3:0 Sieg eingefahren werden.
Platz 2 in der Tabelle ist nun ein mehr als erfreulicher Zwischenstand, mit dem man wohl zu Beginn der Saison nicht rechnen durfte. Die Chance auf einen Platz im oberen Play-Off bleibt weiter intakt.

Guter Start in U17-Landesmeisterschaft

Der Sonntag war erster Spieltag für die diesjährige U17 Meisterschaft, an der sieben Teams teilnehmen. In Oberschützen trafen die zwei Wild Volleys Teams auf Güssing.
Wild Volleys 1 gewann beide Spiele, Wild Volleys 2 setzte sich in einem sehr spannenden Spiel gegen Güssing mit 18:16 im Tie break durch.
Die zwei Jennersdorfer Teams trafen zu Hause auf Stegersbach und Mattersburg. Für die Gäste war zwar punktemäßig nichts zu holen, die Jennersdorferinnen blieben ohne Satzverlust und führen die Tabelle an.

Ergebnisse und Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.