11.06.2017, 08:17 Uhr

Drei Podestplätze für Österreich zum Grasski-Saisonauftakt in Rettenbach

Zwei Podestplätze im Riesentorlauf für Österreich: Zweite Barbara Mikova, Siegerin Jacqueline Gerlach und Drittplatzierte Lisa Wusits
Rettenbach: Schizentrum Rettenbach |

Jacqueline Gerlach gewinnt im Riesentorlauf, Michael Stocker holt Platz 2, Lisa Wusits wird Dritte.

RETTENBACH. Bei traumhaften Wetter startete der Weltcup im Grasski in Rettenbach. Für Österreich verlief der Auftakt auch durchaus positiv mit kleinen Wehrmutstropfen.
Unter den zahlreichen Daumendrückern waren auch LH Hans Niessl, 3.LT-Präs. Ilse Benkö, Bernd Arthofer, Bgm. Renate Habetler, sowie einige Sponsorenvertreter und Vertreter des BSV rund um Präs. Gerald Guttmann. Auch ÖSV-Vizepräs. Michael Walchhofer, Alpin-Fahrerin Conny Hütter und Snowboarder Sebastian Jud waren am Samstag in Rettenbach zu Gast.

Sieg für Gerlach, Platz 3 für Wusits

Bei den Damen ging es gleich tränenhaft für Rot-Weiß-Rot los, denn "Testpiloten" Kristin Hetfleisch scheiterte mit sehr guter Zeit kurz vorm Ziel an einem Tor und auch Ingrid Hirschhofer verpasste den richtigen Weg. Vor allem für Kristin war der Ausfall eine bittere Enttäuschung, da sie topmotiviert und voller Zuversicht startete.
Dennoch stand Österreich nach dem 1. Durchgang ganz vorne, denn Jacqueline Gerlach führte vor Lokalmatadorin Lisa Wusits, die nach praktisch zwei Jahren Abstinenz wieder in den Weltcup-Zirkus einstieg. Auf Platz 3 lag die starke Slowakin Barbara Mikova.
Im zweiten Durchgang behielt Gerlach die Nerven und fuhr einen souveränen Heimsieg ein. Mikova konnte sich noch auf Platz 2 verbessern, doch Lisa Wusits war auch mit Rang 3 vollends zufrieden: "Ich wollte einfach wieder mitfahren, mit dem Ergebnis hätte ich nicht gerechent. Ich freue mich sehr über Platz 3."

Knapp an Sieg dran

Bei den Herren siegte der Italiener Edoardo Frau knapp vor Michael Stocker mit 8 Hundertstel. In Lauf 2 fuhren beide eine idente Laufzeit. Auf Platz 3 landete der Tscheche Jan Gardavsky, der Marc Zickbauer noch vom Podest holte.
Der Bad Tatzmannsdorfer Philipp Gschwandtner schied im zweiten Lauf bereits im oberen Teil aus.

Die Top 10

Damen
1. Jacqueline Gerlach 1:04.72
2. Barbara Mikova (Slk) +1.54
3. Lisa Wusits +1.92
4. Dominika Dudikova (Tch) +4.40
5. Monica Ferrighetto (I) +4.70
6. Ambra Gasperi (I) +5.44
7. Nikola Fricova (Slk) +7.17

Herren
1. Edoardo Frau (I) 1:01.30
2. Michael Stocker +0.08
3. Jan Gardavsky (Tch) +0.41
4. Marc Zickbauer +0.73
5. Stefan Portmann (CH) +1.13
6. Martin Stepanek (Tch) +1.37
7. Sascha Posch +1.43
8. Lorenzo Gritti (I) +1.77
9. Andrea Notaris (I) +1.85
10. Hannes Angerer +1.88
16. Michael Krückel +3.25

Bericht von der Superkombination
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.