08.01.2018, 19:43 Uhr

FC Südburgenland auf Platz 7 bei Traditionsturnier in Leoben

Der FC Südburgenland holte in Leoben den 7. Platz. (Foto: FC Südburgenland)

Nach verpatztem Start kam die Steigerung für die Südburgenländerinnen zu spät.

SÜDBURGENLAND. Für den FC Südburgenland gab es beim traditionellen Hallenturnier des DFC Leoben kein Erfolgserlebnis. Im hochkarätig besetzten Turnier bekam es Südburgenland im ersten Match mit LUV Graz zu tun.
"Da waren wir wohl noch nicht auf der Höhe und lagen nach zwei Minuten schon 0:2 zurück. Wir haben unsere Chancen nicht genutzt, bei LUV war praktisch jede ein Treffer. So stand es am Ende 0:4", übt Kapitänin Susanna Koch Selbstkritik.

Steigerung mit Sieg am Ende

Danach lief es besser. Gegen Neulengbach gelang ein 0:0 und gegen St. Pölten II eine knappe 0:1-Niederlage. "Bei den St. Pöltenerinnen waren die beiden Teams mit Bundesliga- und Zweitligaspielerinnen gemischt", so Koch. Mit nur einem Punkt blieb dem FC Süd nur Gruppenplatz 4.
Damit ging es im Spiel um Platz 7 gegen Krottendorf. Dieses gewannen die Südburgenländerinnen dann mit 2:0 durch Tore von Koch und Neuzugang Franziska Thurner. Den Turniersieg holte St. Pölten II.

Endergebnis

1. St. Pölten II
2. St. Pölten I
3. Landhaus
4. Neulengbach
5. LUV Graz
6. Kleinmünchen
7. Südburgenland
8. Wildcats Krottendorf
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.