11.09.2016, 08:28 Uhr

Gernot Kerschbaumer holte Sieg für HLSZ-Team Seebenstein

Ursula Kadan gratulierte dem Tagessieger-Team: Matthias Reiner, Robert Merl und Gernot Kerschbaumer (Foto: Kerschbaumer)

Der BUSINESS Run 2016 ging für Heeressportler erfolgreich zu Ende

PNKAFELD. Der Wien Energie Business Run mobilisiert seit 2001 die Massen. Waren es bei der ersten Auflage an die 2.500 Laufbegeisterte, so tummelten sich am Donnerstag so wie schon im Vorjahr 30.000 Starterinnen und Starter im und um das Ernst-Happel-Stadion.
Die Rekordteilnehmerzahl wurde somit eingestellt. Die Läufer fanden auf der 4,1 Kilometer langen Strecke perfekte spätsommerliche Bedingungen vor.
Das Österreichische Bundesheer hat heuer mit 450 TEAMs seine Teilnehmerzahl seit 2001 verdoppelt und stellte wie bereits 2015 die größte Mannschaft mit 1350 Teilnehmern.

Sieg für Kerschbaumer, Merl und Reiner

Generalleutnant Leitgeb war bei der Preisübergabe dabei und übernahm stellvertretend für alle Bundesheerteams die Trophäe: “Der Wien Energie Business Run bringt Jahr für Jahr zigtausende Menschen in Bewegung. Mit über 1.350 Aktiven ist das Österreichische Bundesheer hier als starke Einheit aufgetreten. Darauf bin ich besonders stolz.”
Den Tagessieg in der Teamwertung holten sich die Orientierungsläufer vom Heeresleistungssportzentrum SEEBENSTEIN mit Gfr MERL Robert, Zgf KERSCHBAUMER und Kpl REINER Matthias vom Österreichischen Bundesheer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.