09.10.2014, 23:06 Uhr

Mit Arbeitssieg holt Österreich 3 Punkte in die Heimat

Am Donnerstag, dem 9.10.2014 stand das Qualifikationsspiel zwischen Moldawien und Österreich an. In den letzten Spielen spielte Österreich 1:1 gegen Schweden und Moldawien verlor 2:0 gegen Montenegro.

Spielverlauf

Österreich führte bereits früh durch ein Elfmetertor in der 12. Minute. Dieses Tor schoss David Alaba. Österreich war sehr kreativ und spielte Chancen heraus aber verwertete keine weitere Chance. In der 27. Minute glich Moldawien durch Dedov aus, auch dieses Tor war ein Elfmeter. Halbzeitstand war durch die nicht verwerteten Chancen 1:1. In Halbzeit 2 begann alles wieder für Österreich. In der 51. Minute bringt Janko Österreich 2:1 in Führung. Aber in der 82. Minute gab es Rot gegen Janko nachdem der Torwart von Moldawien ihn gerammt hat und er zurückschlug bekamm er dafür Rot und der Torwart bekamm keine Karte, dafür bekam der Torschütze (Dedov) die Gelbe Karte. Am Ende wurde es für Österreich noch ein Zittersieg.


Meine Meinung zu diesem Spiel:
Es war von Beginn an ein spannendes Spiel. So wie es am Dienstag zwischen Oberwart und Pilgersdorf der Fall war - denn man wusste nicht wie viele Tore fallen werden und wer dann überhaupt die Tore macht. Mein Tipp war schon vor Spielbeginn 1:2 für Österreich. Ich wusste irgendwie auch das Alaba ein Tor machen wird, den ich habe ein Plakat von ihm in meinem Zimmer hängen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.