08.01.2018, 09:15 Uhr

Oberwart Gunners beenden Negativserie gegen Klosterneuburg

Louis Dabney (re.) war mit 18 Punkten maßgeblich am Erfolg gegen Klosterneuburg beteiligt. (Foto: Oberwart Gunners/Wolfgang Steflitsch)

Nach fünf sieglosen Spielen in der Meisterschaft gab es endlich wieder einen vollen Erfolg für Oberwarts Basketballer.

OBERWART. Nach fünf sieglosen Spielen - inklusive der 70:78-Niederlage am Freitag bei den Fürstenfeld Panthers - schafften die Oberwart Gunners wieder auf die Siegerstraße zurück. Mit viel Herz und Aggressivität besiegen sie die Klosterneuburg Dukes und revanchieren sich für die hohe Erstrundenniederlage.
Das Spiel startete mit einem schnellen Dreier von Vay, verlief aber ausgeglichen und war von vielen Unterbrechungen geprägt. Beide Teams zeigten sich wurfschwach, aber Oberwart vermochte dennoch mit 17:12 einen Vorsprung herauszuholen. Im zweiten Viertel zogen die Gunners zunächst auf zehn Punkte davon, doch die Dukes kamen wieder auf fünf Zähler heran (30:25). Nach 20 Minuten stand es aber wieder +10 für Oberwart (38:28).

Starke zweite Halbzeit

Nach Seitenwechsel drückten die Gunners aufs Tempo und steigerten gleichsam ihre Trefferquote. Das führte zu einem raschen Ausbau des Vorsprungs auf über 20 Punkte. Mit einem 66:43 ging es in den Schlussabschnitt.
Dort setzten die Gunners ihren Run fort und Klosterneuburg vermochte nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Zwischenzeitlich lag Oberwart sogar mit 31 Punkten in Front. In der Schlussphase bekamen auch die jungen Spieler mehr Spielzeit und die Dukes konnten den Rückstand noch halbieren. Am klaren Sieg (80:65) der Gunners war aber nicht mehr zu rütteln.
Werfer Gunners: Dabney 18, Wolf 16, Blazevic 14, Gregg 7, Poljak 7, Ross 6, Käferle 4, Skutta 4, Schuecker 4
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.