09.10.2017, 08:03 Uhr

Oberwart Gunners bezwingen Graz zum Auftakt 95:85

Denzel Gregg war mit 23 Punkten bester Werfer der Gunners.

Oberwarts jüngstem Team aller Zeiten gelingt ein guter Start in die Saison.

OBERWART. Die Oberwart Gunners starteten erfolgreich in die Meisterschaft. Eine starke kompromisslose Leistung vor der Halbzeitpause legte den Grundstein für den Sieg.
Die Gäste aus Graz erwischten den effektiveren Start, aber Oberwart kontert und kann bereits im ersten Viertel einen soliden Vorsprung herauswerfen. Mit einem Plus von 10 (29:19) ging es ins zweite Viertel. Dieses startete gleich sehenswert mit einem alley-oop von Denzel Gregg, der mit 23 Punkten auch bester Gunners-Werfer war. Die Grazer werden zu zahlreichen Ballverlusten gezwungen und diese nutzen die Gunners eiskalt aus. Drei Minuten vor der Pausensirene führt Oberwart mit 49:28, zur Halbzeit hieß es immer noch 49:30 für die Youngsters aus Oberwart.

Rückfall in Hälfte 2

Nach der Pause lief es für die Burschen von Lluis Pino Vera nicht mehr so rund und die Gäste kamen immer näher heran. Erst ein Dreier von Cody Wichmann unterbricht eine Gunners-Schaffenspause. In dieser Phase lassen die Oberwarter einige Punkte liegen und kassieren auch einige unnötige Ballverluste. Nach 30 Minuten war der Vorsprung auf elf Punkte geschrumpft (71:60).
Auch im Schlussviertel können die jungen Wilden nicht mehr an die Leistung der ersten 20 Minuten anschließen. Ein paar Dreier halten die Oberwarter aber weiter im Spiel und zwischenzeitlich sorgte Georg Wolf fürs 90:74. Am Ende konnten die Gäste noch einmal verkürzen, dennoch blieb der Oberwarter-Heimsieg mit 95:85 ungefährdet und ein guter Einstand für das jüngste Basketball-Team in Oberwart aller Zeiten.
Werfer Gunners: Gregg 23, Wichmann 18, Dabney 17, Blazevic 9, Szkutta 8, Wolf 7, Käferle 6, Gentner 6

Stimmen zum Spiel:

Gunners Headcoach Lluis Pino: "Mit dem Sieg bin ich sehr zufrieden. Was mir nicht gefällt ist, dass wir nur in der ersten Halbzeit die Intensität hoch halten konnten. Danach haben wir die Grazer wieder ins Spiel gebracht. So etwas dürfen wir uns kein zweites Mal leisten!"

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.