03.12.2017, 10:05 Uhr

Oberwart Gunners scheitern im Cup an den Timberwolves

Für Denzel Gregg hieß es nach dem 86:89 bei den Timberwolves Abschied vom Cup. (Foto: Gunners/Wolfgang Steflitsch)

Bereits im Achtelfinale war für die Oberwart Gunners im Basketball-Cup Endstation

OBERWART. Für die Oberwart Gunners war der Cup in dieser Saison nur von kurzer Dauer. Bereits im Achtelfinale hieß nach nur einem Spiel Abschied nehmen für den Finalisten der Vorsaison.
Gegen sehr starke Timberwolves verlief der Beginn ausgeglichen, doch eine starke Phase brachte die Wiener mit neun Punkte voran. Mit einem 31:25 für die Timberwolves ging es ins zweite Viertel. Die Gunners kamen wieder heran, doch die Wiener zeigen ihre Klasse. Bei Oberwart gibt's für Schuecker, Szkutta und Patekar viel Einsatzzeit. Halbzeitstand - 48:43.

Starkes Viertel zu wenig

Nach Seitenwechsel drehten die Gunners auf und drehten den Rückstand mit einem 12-Punkte-Run in einen 57:50-Vorsprung. Die Timberwolves vermochten wieder heranzukommen. In dieser Phase gab es zahlreiche Offensivfoulpfiffe gegen Oberwart, die die Gunners bremsten. Mit einem 65:64 für die Pino-Burschen ging es ins Schlussviertel.
Dieses hielten die Gunners zunächst in ihren Händen, doch bei 78:76 sorgten zwei Freiwürfe für den Ausgleich und ein weiterer Angriff für die erneute Führung der Wiener. Diese verteidigten die Timberwolves bis zum Schluss. Am Ende gab es eine verdiente Überraschung für das Heimteam und nach dem 89:86 den Aufstieg für den Zweitligisten ins Viertelfinale.
Werfer Gunners: Dabney 24, Gregg 19, Poljak 16, Käferle 11, Schuecker 7, Szkutta 4, Wolf 3, Blazevic 2
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.