29.12.2017, 21:35 Uhr

Oberwart Gunners unterliegen den Kapfenberg Bulls

Louis Dabney (Mitte) war wieder bester Werfer bei den Gunners.

Im letzten Spiel des Jahres gab es für Oberwarts Basketballer kein Happy End gegen den Meister.

OBERWART. Unter der Patronanz vom Modehaus Balaskovics starteten die Gunners mit Körben von Dabney und Gregg, doch die Bulls drehten das Spiel binnen weniger Minuten und Oberwart brauchte Zeit, um wieder ran zu kommen, was nach Punkten von Käferle und einem Ross-Dreier gelang (13:15). Doch im Finish zogen die Gäste wieder auf zehn Punkte davon (15:25).
Zu Beginn des zweiten Viertels dominierten die Bulls nach Belieben, bei Oberwart lief wenig.  Erst die junge Garde vermochte durch sehenswerte Punkte von Schuecker und Szkutta den Rückstand auf unter zehn zu drücken. Wolf schaffte das 29:35, was ein Timeout der Gäste nach sich zog. Bis zur Pause blieben die Gunners nun auch Tuchfühlung (38:45).


Bulls hielten Gunners auf Abstand

Das 3. Viertel verlief ausgeglichen, wobei einige Fouls den Spielfluss unterbrachen. Die Gunners vermochten den Rückstand in Grenzen zu halten, aber Kapfenberg hatte praktisch immer eine gute Antwort. So gelang meist nur auf -6 heranzukommen und wieder waren Szkutta und Schuecker, die versenkten. Mit 60:71 ging es dann in den Schlussabschnitt.
Im Schlussviertel schaffte Oberwart zunächst wieder Punkte gut zu machen, aber Kapfenberg hielt stets dagegen und die Gunners auf Abstand - vor allem Vujosevic war wieder treffsicher. Wieder kamen die Oberwarter auf sechs Punkte heran, doch die Bulls zogen wieder auf 81:72 davon. Am Ende hielt Oberwart die Niederlage gegen den Meister einstellig (82:88).
Werfer Gunners: Dabney 20, Ross 14, Szkutta 10, Gregg 10, Wolf 10, Käferle 8, Schuecker 6, Blazevic 4.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.