12.11.2016, 08:50 Uhr

Oberwart schlittert im Derby gegen Stegersbach in eine 0:4-Pleite

Oberwart wirkte gegen Stegersbach von Beginn weg gehemmt, während die Gäste mit dem Ball einiges anzufangen wussten.

Oberwart kassiert zuhause gegen Lokalrivale Stegersbach im Südburgenlandderby ein bitteres 0:4.

OBERWART. Im letzten Spiel der Herbstrunde in der Burgenlandliga empfing Oberwart zuhause im Lokalderby Stegersbach und hoffte auf einen positiven Abschluss einer weitgehend verkorksten Herbstsaison.
Doch dem setzten die Gäste aus Stegersbach gleich in der 2. Minuten etwas dagegen. Oliver Poandl versenkte gleich die erste Aktion der Stegersbacher im langen Eck - ein Schock für das ohnehin verunsicherte Heimteam. Oberwart war bemüht und kam durch einen abgefälschten Domokos-Schuss zur ersten Möglichkeit, dieser ging aber knapp drüber. Besser machten es die Karner-Jungs. Nach schöner Angriffsaktion wurde Julian Binder ideal bedient und der sagte mit dem 0:2 Danke (18.). Danach plätscherte das Match bei leichtem Regen dahin. Stegersbach verwaltete, Oberwart konnte kaum Akzente setzen.

Zwei Tore nachgelegt

Auch nach Seitenwechsel blieb Stegersbach das stärkere Team. Oberwart wirkte eher darauf bedacht, keine weiteren Treffer hinzunehmen, als mit Willenskraft dem Spiel noch eine Wende zu geben. Dennoch gelang Poandl mit seinem zweiten Treffer nach einem Konter der dritte Streich (61.). Damit war das Match endgültig im Sack der Stegersbacher.
Im Finish legte Daniel Siegl noch einen Treffer nach und ließ die mitgereisten Fans ordentlich jubeln (87.). Für Oberwart, das als Vorletzter überwintert, steht ein sehr schwieriges Frühjahr bevor, denn der "Durchmarsch" von der Regionalliga in die 2. Liga scheint besonders bedrohlich über dem Verein zu stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.