08.07.2017, 16:26 Uhr

Oberwarter Karl Schweitzer bleibt ABL-Präsident

Karl Schweitzer wurde für drei weitere Jahre als Präsident des Basketballverbandes wiedergewählt.

Der Basketballverband wählte einstimmig Karl Schweitzer für eine weitere Amtszeit.

OBERWART/WIEN. In der Generalversammlung wurde Karl Schweitzer als Präsident der Admiral Basketball Bundesliga für weitere drei Jahre einstimmig bestätigt.
Dem ehemaligen Sport-Staatssekretär stehen neben dem bisherigen Vizepräsidenten und Finanzreferenten Arnold Tuider auch Rechtsreferent Peter Rezar sowie – neu im Präsidium – NÖ Landtagsabgeordneter Christoph Kaufmann zur Seite.

Seit 2009 Präsident

Karl Schweitzer übernahm die Funktion des Präsidenten im Jahr 2009 und zieht nach acht Jahren im Amt eine positive Zwischenbilanz. Unter anderem zeichnet Schweitzer für die laufenden Kooperationen mit Hauptsponsor Admiral Sportwetten und Sky verantwortlich.
„Wir sind neben Fußball und Eishockey die einzige Teamsportart in Österreich mit einem bestehenden TV-Vertrag. Dieser läuft in Zusammenarbeit mit Partner Sky, der bekannt ist für höchste Übertragungsqualität. Die langjährige Zusammenarbeit mit Sky ist auch deswegen von großer Bedeutung, da eine bestehende Kooperation immer Voraussetzung ist, um auch mit dem wichtigen Hauptsponsor Admiral Sportwetten weiter zusammenarbeiten zu können“, so Schweitzer.

Neue Sportkonzepte

Auch für die kommenden drei Jahre sind die Ziele und Visionen von Präsident Schweitzer weiter hochgesteckt: „Auf der Basis der neuen Sportkonzepte ist es uns besonders wichtig die ganze Liga auf eine gesunde wirtschaftliche Basis zu stellen und zu gewährleisten, dass Klubs im Rahmen ihrer Möglichkeiten bleiben um böse Überraschungen zu vermeiden. Das neue Konzept dient außerdem dazu, jungen Österreichern die Chance auf mehr Spielzeit zu geben. Weiters ist es uns ein besonderes Anliegen die Admiral Basketball Bundesliga für ein noch breiteres Publikum zugänglich zu machen.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.