29.10.2017, 07:24 Uhr

Rotenturm kämpft Jabing im Lokalderby mit 1:0 nieder

Benjamin Bogad (li.) erzielte das Goldtor für Rotenturm.

Nach grandiosem Cuperfolg gegen Kohfidisch tat sich die Posch-Elf allerdings schwer.

JABING/ROTENTURM. Tabellenführer Rotenturm kam mit einem tollen 3:1-Cuperfolg über Burgenlandligist Kohfidisch zum Lokalrivalen Jabing und wollte dort auch in der Meisterschaft nachlegen.
Doch während man sich gegen Kohfidisch als Außenseiter stark präsentierte und in den Schlussminuten den Aufstieg ins Viertelfinale fixierte, hat sich die Posch-Elf beim Fünften der 1. Klasse viel schwerer.

Bogad als Goldschütze

So hatte Jabing die erste dicke Möglichkeit vom Elfmeterpunkt, nachdem ein Rotenturmer den Ball mit der Hand vor der Linie abwehrte. Hitrec vergab aber diese Riesenchance. "Das hätte Rot wegen Torraubs geben müssen", kritisiert Jabing-Obmann Christian Gansfuss.
Danach verlief das Spiel offen. Eine der wenigen gefährlichen Szenen der Gäste nutzte gerade der Ex-Jabinger Benjamin Bogad zur Führung in der 20. Minute. Bis zur Pause tat sich nur noch wenig, so ging es mit dem knappen 0:1 in die Kabinen.
Auch nach Seitenwechsel blieb das Match zerfahren und echte Torszenen waren dünn gesät. Dafür gab es - wie meist bei Derbys - viel Kampf, Krampf und Fouls. So zückte Schiedsrichter Halil Alija auch mehrmals zum Gelben Karton. In der Schlussminute sah Philipp Pulay zurecht nach Foulspiel die Ampelkarte und durfte vorzeitig duschen. Jabing warf im Finish zwar nochmal alles nach vorne, aber auch im Strafgestocher konnten die Heimischen keinen Erfolg landen. Damit blieb es beim 1:0-Derbysieg für den Tabellenführer und Cupfighter Rotenturm.


Grafenschachen neuer Zweiter

Nachdem Neuhaus/Kl. auch zuhause gegen Loipersdorf-Kitzladen patzte und nach einem späten Gegentreffer durch Loncar nur zu einem 1:1-Remis kam, gibt es in der 1. Klasse Süd einen neuen Zweiten.
Grafenschachen zeigte sich in Welgersdorf souverän und führte bereits nach wenigen Minuten durch Tore von Jan Thier (3.) und Philipp Halwachs (5.) mit 2:0. Vor der Pause erhöhte Blaz Sujica mit einem Doppelpack (26.,37.) auf 0:4. Den Ehrentreffer für Welgersdorf erzielte Markus Halper (52.), ehe Markus Pierer noch einen zum 5:1-Auswärtssieg draufsetzte (55.). Zudem sah der Welgersdorfer Matthias Kamper noch Gelb-Rot (83.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.