17.11.2016, 19:37 Uhr

SC Pinkafeld setzte auch heuer wieder auf die Jugend

SC Pinkafeld bedankte sich nach dem Derbysieg gegen den SV Oberwart bei seinen Fans.
Pinkafeld: Sportplatz |

Der SC Pinkafeld ging auch in dieser Saison den Weg, mit möglichst vielen Eigenbauspielern und Talenten aus der Umgebung die Meisterschaft zu bestreiten. Der zweitälteste Fußballverein des Burgenlandes stellte somit auch heuer wieder die zweitjüngste Mannschaft in der Burgenlandliga.

Trainerteam setzt auf Kompaktheit

Die junge Pinkafelder Mannschaft erhielt in 16 Meisterschaftsspielen nur ganze 16 Gegentreffer. Dies ist ein Spiegelbild der Kompaktheit des Teams, auf welche Trainer Thomas Pratl und sein Trainerstab setzen. So kann man auf einem gesicherten Mittelfeldplatz in die Winterpause gehen.

Fanclub Wildboars aufgelöst

Abschied nehmen vom eigenen Fanclub, den Wildboars, hieß es vor einigen Wochen. Der Fanclub, der selbst ein Verein war, stellte nach 14 Jahren Fantätigkeit seine organisierte Unterstützung ein. Nichtsdestotrotz zählt der SCP nach wie vor zu jenen Vereinen mit der treusten Anhängerschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.