19.11.2017, 19:46 Uhr

Unnötige Niederlage für HC Südburgenland

Der HC Südburgenland erhielt neue Trainingspullover vom ASVÖ Burgenland. (Foto: HC Südburgenland)

Nach guter erster Halbzeit fielen die Handballerinnern gegen UHC Graz II zurück

OBERWART. Die Spielerinnen vom HC Südburgenland gingen mit viel Elan ins Spiel und holten rasch einen drei Punkte Vorsprung heraus. Vor allem Steflitsch und Tullmann waren vor der Pause treffsicher. Die Grazerinnen vermochten zwar zwischenzeitlich auszugleichen, aber die Südburgenländerinnen konnten bis zur Pause mit 12:9 einen passablen Vorsprung herausspielen.
Nach Seitenwechsel riss der Faden ein wenig und zur Hälfte der zweiten Halbzeit gingen die Steirerinnen erstmals in Führung 15:16. Diese ließen sie sich nicht mehr nehmen und zogen bis zu fünf Tore davon (18:23). Im Finish kam Südburgenland nochmal heran. Am Ende ging das Match aber mit 22:24 an die Gäste.
Tore Südburgenland: V. Tullmann (7), Postmann (4), Steflitsch (4), Breitseher (3), Gruber (2), Krutzler (1), Wessely (1)

ASVÖ-Unterstützung

Am Sonntag bekam der HC Südburgenland Unterstützung vom ASVÖ Burgenland. Vizepräsident Wolfgang Steflitsch überreichte dem südburgenländischen Handballverein neue Trainingspullover. Die Vereinsführung und die Spielerinnen bedanken sich recht herzlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.