30.10.2016, 18:20 Uhr

Welgersdorf erkämpft drei Punkte in Wolfau

Beide Teams schenkten sich nichts. Am Ende hatte Welgersdorf (in weiß) den längeren Atem.

Das Spitzenduell zwischen Wolfau und Welgersdorf endete mit einem 3:1-Auswärtssieg für den Tabellenführer

WOLFAU. In einer hartgeführten und phasenweise hitzigen Partie - in der Schiedsrichter Boskovski gleich zehnmal zum gelben Karton griff - hatten die Gäste aus Welgersdorf das bessere Ende für sich.
Bereits nach acht Minuten war Laszlo Bacsi nach Vorlage von Michael Knabel zur Stelle. Nach 24 Minuten erhöhte Bacsi auf 2:0 für die Gäste. Wolfau war zwar bemüht, aber im gefährlichen Raum zu zaghaft. So ging es mit einem 0:2 aus Sicht der Hausherren in die Pause.

Vorentscheidung nach einer Stunde

Auch nach der Pause blieb der Kampf und die Verbissenheit weitgehend fürs Spiel prägend. Die Zuschauer trugen ihriges zur teilweise sehr aufgeheizten Stimmung bei. Ein abgefälschter Freistoß, der Wolfau-Keeper Andreas Putz etwas überraschte ließ Adrian Berning jubeln. Mit dem 3:0 war die Vorentscheidung in der Partie gefallen (61.).
Nur wenige Minuten später hatten die Wolfauer Glück, denn eine Kopfballabwehr von Kapitän Fabian Koller wäre beinahe im kurzen Eck eingeschlagen.
Im Finish fiel dann noch der Ehrentreffer für Wolfau. Legionär Abdul Shakui Rufai spitzelte den Ball an Tormann Peter Racz vorbei und ließ noch leise Hoffnung aufkommen (82.). Welgersdorf spielte den Vorsprung dann aber trocken über die Zeit und durfte über den Sieg und Ausbau der Tabellenführung jubeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.