13.11.2016, 22:29 Uhr

Wild Volleys bleiben ungeschlagen

Florentina Drobits (14) und Ines Brunner (3) am Block
Die Wild Volleys lachen nach dem zum Teil hart umkämpften 3:1 Erfolg in Feldbach wieder von der Tabellenspitze. Schon die Vorzeichen zu dem Spiel waren nicht optimal, mit Ines und Lena Brunner sowie Hannah Seier waren gleich drei Stützen im zweiten Auswärtspiel der Saison krankheitsbedingt nur bedingt einsatzfähig. Trotzdem gelang gegen die Steirerinnen ein sehr guter Start in den ersten Satz. Zu Satzende schafften die Feldbacherinnen, bei denen in dieser Saison zwei ehemalige Bundesligaspielerinnen die Mannschaft deutlich verstärken, allerdings den Punktgleichstand, mit ein wenig Glück des Tüchtigen, eroberten die Wild Volleys mit 27:25 in der Verlängerung die verdiente Satzführung. Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Burgenländerinnen von ihrer spielerisch besten Seite, beim 25:17 Erfolg konnten die Feldbacherinnen nichts entgegensetzen. Nicht so im dritten Satz, in dem sich die Heimmannschaft mit bis zu 6 Punkten absetzte und die Wild Volleys sich eine kurze schöpferische Pause gönnten. Trotz zwischenzeitlicher Aufholjagd der Oberschützerinnen ging dieser Satz klar an Feldbach. Im vierten Durchgang gelang es vorerst keiner der Mannschaften sich abzusetzen. In einem sehr kämpferischen Schlussabschnitt schaffte man erst bei 22:19 einen letztlich vorentscheidenden Vorsprung, der zum 25:21 Matchgewinn genutzt wurde. „Wichtig war heute der Gewinn des ersten Satzes, und dass wir nach einer kurzen schwächeren Phase im 3. Satz rechtzeitig unser Spiel wieder stabilisiert haben und uns die big Points erkämpften“, so Trainer Florian Sedlacek.
Am kommenden Samstag wartet mit dem Duell mit dem Tabellennachbarn Frohnleiten die nächste große Herausforderung.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.