18.10.2014, 12:52 Uhr

Wukitsevits-Triplepack zum Sieg

Luftduell im Scheinwerferlicht: Großpetersdorfs Maximilian Neubauer gegen Lukas Valika (vorne)
Großpetersdorf: Sportplatz |

Kohfidisch biegt Großpetersdorf im Derby mit 3:1

Im Lokalderby standen sich Freitagabend Großpetersdorf und Kohfidisch gegenüber.
Dass es dabei nicht zimperlich zuging bezeugen auch zwei Gelb-Rote und elf Gelbe Karten, die Schiedsrichter Claus Wisak verteilte.
Nach mäßigem Beginn nutzte Maximilian Neubauer einen Fehler der Gäste zur Führung nach 20 Minuten. Für Fidisch-Platzsprecher Peter Schuch war es wie ein Weckruf seiner Mannschaft: "Wir haben die ersten 20 Minuten verschlafen, nach dem Gegentor sind wir offensichtlich aufgewacht!"

Wukitsevits dreht die Partie

Mit einem platzierten Freistoß gelang Nik Wukitsevits zunächst der Ausgleich für Kohfidisch (28.), die vor der Pause gleich dreimal Aluminium trafen. Nach einem Handspiel entschied Wisak auf Strafstoß, den abermals Wukitsevits souverän verwandelte und somit Sekunden vorm Pausenpfiff Kohfidisch in Führung schoss.
Auch nach Seitenwechsel war der Goalgetter zur Stelle und sorgte mit dem 3:1 aus Sicht der Gäste für eine Vorentscheidung. Doch Spannung und Härte blieben auch in Hälfte 2 an der Tagesordnung.
Zunächst sah Jan Zsifkovits nach Foulspiel die Ampelkarte (67.) und schwächte so sein Team. Mit Stefan Gaal verließ ein weiterer Fidischer vorzeitig das Spielfeld nach einer Unsportlichkeit in der letzten Spielminute der regulären Zeit.
Kohfidisch brachte mit neun Mann das 3:1 über die Bühne - am Ende ein verdienter, wenn auch mit zwei Ausschlüssen schmerzlich erkämpfter Sieg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.