27.10.2017, 13:57 Uhr

Einige Großprojekte der OSG in Oberwart

Das Step-Gästehaus ist eines der größten Bauprojekte der OSG. (Foto: OSG)

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft setzt zahlreiche Projekte in der Stadtgemeinde um.

OBERWART. Ein ganz besonderes Projekt ist zurzeit in Oberwart in Bau! Mit dem „Step-Gästehaus“ entsteht zum einen ein Wohnheim für 180 SchülerInnen, zum anderen werden in den beiden obersten Geschoßen Wohnungen mit Blick ins Grüne errichtet.
„Was sich hier in knapp einem Jahr Bauzeit getan hat, ist beeindruckend“, so OSG-Obmann KommR  Alfred Kollar.
Dieses Bauprojekt ist nach Bruckneudorf – hier werden aktuell 102 Wohnungen auf dem Areal einer ehemaligen Autowerkstatt errichtet – und dem Pflegekompetenzzentrum in Großpetersdorf das größte Einzelprojekt der OSG. Insgesamt 9,3 Mio. Euro werden hier investiert!
"Das neue Internat ist eine bedeutende Investition in die Zukunft. Mit der OSG und STEP haben wir für die Lösung dieser wichtigen Herausforderung zwei sehr gute Partner gefunden", so Bürgermeister Georg Rosner. Die Bauarbeiten schreiten zügig voran, die Fertigstellung und Übergabe wird im Sommer 2019 erfolgen.


Nächstes Projekt in Vorbereitung

Auch das nächste Projekt in Oberwart ist bereits in Planung. Im Vorjahr wurde das neue Projekt „H2“ bereits dem Stadtrat und den Medien vorgestellt, im Frühjahr fand ein offizieller Informationsabend für die Bevölkerung statt.
H2 - so der Projekttitel, den die OSG gemeinsam mit dem Projektpartner BPM dafür ausgesucht hat, steht einerseits für die Adresse dieses Grundstückes „Hauptplatz 2“, H2 steht aber ganz bewusst auch für das Gegenstück des in den 1970er, ebenso an dieser Kreuzung, gebauten Hochhauses als „Hochhaus 2“.
Nicht nur Architektur und Widmungsmix sind das Außergewöhnliche an diesem Gebäude, sondern auch – und ganz besonders – die ökologische Ausrichtung. Neben einer Beheizung mit Gasbrennwert und solarer Warmwasseraufbereitung werden an der Süd- und Westseite auch Photovoltaikpaneele zur Stromerzeugung eingesetzt, welche damit einen gebäudespezifischen aber auch einen energiegewinnenden Teil erfüllen. Gemeinsam mit der Energie Burgenland soll stark auf E-Mobilität und auf Carsharing gesetzt. Zusätzlich sollen auch E-Bikes zur Verfügung gestellt werden.


Gratulation zur erfolgreichen Wahl

Beim Treffen von OSG-Obmann KommR Dr. Alfred Kollar und Bürgermeister Georg Rosner wurde der aktuelle Stand der Planungen besprochen.
Zusätzlich ließ es sich der OSG-Obmann nicht nehmen, dem wiedergewählten Bürgermeister Georg Rosner zur erfolgreichen Wahl zu gratulieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.