13.03.2018, 14:52 Uhr

Envotec Pinkafeld bietet Lösungen mit Blick auf die Umwelt

Umweltbiotechnologe Martin Ulreich und Karl Kirchsteiger von der Pinkafelder Firma envotec arbeiten an der Lösung von Umweltproblemen. (Foto: WKB)

Die Pinkafelder Firma envotec – Umwelt & Sanierung GmbH ist die Anlaufstelle für vielfältige Umwelt-Angelegenheiten.

PINKAFELD. Martin Ulreich bietet mit seinem Unternehmen Lösungen für Unternehmen, Privatpersonen und Behörden – von Umweltgutachten über Pumpversuche bis hin zu Boden- und Grundwassersanierungen.
„Wenn sich jemand an uns wendet, hat er meistens ein großes Problem“, weiß Umweltbiotechnologe Martin Ulreich, der vor fünf Jahren einer der Gründer der Firma envotec – Umwelt & Sanierung GmbH war.

Existenzbedrohend

Lösungen für ihre Umweltprobleme erwarten sich sowohl Versicherungen als auch Behörden, Firmen und Privatpersonen, oft sind diese Probleme sogar existenzbedrohend.
„Wir kümmern uns beispielsweise um den Rückbau von Tankstellen und Industrieanlagen“, so der gebürtige Pinkafelder. Diese Objekte werden meistens geschlossen, weil sie unrentabel sind, da sind kostengünstige Lösungen gefragt, um den ursprünglichen Zustand wiederherzustellen. Die Firma envotec erhebt den Status durch Bodenproben, erstellt eine Analyse sowie Lösungsvorschläge. Abseits davon wird aber auch geforscht und in neue Technologien investiert.

Hoher technischer Aufwand

„Die Verfahren erfordern oft einen hohen technischen Aufwand, der sich in Summe dann aber rentiert“, so Ulreich, der mit seinem Unternehmen eine Nische besetzt. Bei einem Projekt wurde eine Bahntrasse in verbautem Gebiet saniert, ohne dass beispielsweise Objekte in der Nachbarschaft in Mitleidenschaft gezogen wurden. „Hätten wir diese aufwändigen technischen Verfahren nicht, wäre die Renaturierung wesentlich teurer ausgefallen, da man Gebäude abreißen hätte müssen“, erklärt der Experte, an den sich Firmen und Privatpersonen aus der Ostregion mit ihren Umweltproblemen wenden.

Wachsendes Umweltbewusstsein

Insgesamt ortet der engagierte Unternehmer stetig wachsendes Umweltbewusstsein. „Hier hat sich in den letzten 20 bis 30 Jahren viel gewandelt. Die Umwelt ist für alle ein großes Thema und Umweltthemen stoßen auf viel Verständnis“, so Martin Ulreich. Einzig Sorgen bereitet ihm der Fachkräftenachwuchs.
„Mitarbeiter in unserem Unternehmen müssen bei Wind und Wetter raus in die Natur, andererseits ist es aber auch wichtig, dass man trittsicher in der Verfassung von Gutachten ist und einen gewissen rechtlichen Hintergrund hat. Besonders Wert legen wir auf den Umgang mit Kunden“, umreißt Martin Ulreich das Profil für seine Mitarbeiter im Ingenieurbüro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.