14.10.2017, 08:42 Uhr

Neueröffnung ADEG Meisterfrost Pinkafeld

Das ADEG Meisterfrost-Team im modernisierten Markt Pinkafeld steht für ihre Kunden parat. (Foto: ADEG Meisterfrost)

Modernes Design und moderne Verkaufsflächen ergänzen das Sortimentsangebot in Pinkafeld

PINKAFELD. Nach nur 3 Tagen Umbauzeit öffnete der ADEG Meisterfrost Markt in Pinkafeld wieder seine Türen. Die Gemüse- und Obstabteilung wurde nach modernstem ADEG-Standard umgebaut.
„Wir können unseren Kunden nun noch mehr frisches Gemüse und Obst anbieten. Ich freue mich, dass wir nun zu einem der modernsten gestalteten ADEG Märkten in Österreich zählen“, erklärt Marktleiterin Resi Toth, die auch von der Neugestaltung der Feinkost – und Frischeabteilung in neuem schwarz-grünen Design begeistert ist. Das Einkaufen soll für den Kunden ein Erlebnis sein.

10 Jahre Nahversorger

Die Firma Meisterfrost betreibt seit beinahe 10 Jahren erfolgreich den ADEG Markt in Pinkafeld, der sich als Nahversorger für die Bewohner versteht sowie für persönliche Beratung und bestes Kundenservice steht.
Tief verwurzelt in der Region - das Motto des ADEG Meisterfrost zieht sich durch das ganze Sortiment. Ein wichtiges Standbein des Marktes ist das sorgfältig ausgewählte Sortiment an regionalen Produkten aus dem Burgenland und der angrenzenden Steiermark. Der Markt ist bemüht, immer wieder neue regionale Produkte zu präsentieren.


Breites Tiefkühlsortiment

Eine überaus exklusive Besonderheit des ADEG Meisterfrost Marktes bietet das wohl größte Tiefkühlsortiment in der Umgebung. Die Produktpalette reicht von süßen Desserts über österreichische Hausmannskost hin zu BIO-Produkten, veganen und vegetarischen Speisen. Die Regionalität sowie die Nachhaltigkeit sind auch bei den Meisterfrost-Tiefkühlprodukten ein großes Thema.
Die Firma Meisterfrost hat sich zum Grundsatz gesetzt, hauptsächlich regionale Rohstoffe für die schonende Produktion der Speisen zu verwenden. Die Produktionsstätten im benachbarten Sinnersdorf und Rohrbach an der Lafnitz sowie die beiden ADEG Märkte in Pinkafeld und Bad Sauerbrunn liefern rund 200 Arbeitsplätze in der Region.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.