24.03.2016, 11:51 Uhr

Steirisches Kürbiskernöl: Zwei Prämierte aus dem Bezirk Oberwart

Die Prämierten 2016: Alfred Thamhesl, Anita Thamhesl, Josef Taucher, Maria Taucher, Claudia Neubauer, Ernst Jeindl, Andrea Jeindl, Franz Neubauer, Karina Globosits (Betrieb Glaser), Andreas Karner, Rene Hackl (Betrieb Glaser), Johann Thek, Maria Thek, Margot Wolf und Arnold Wolf (Foto: LK Burgenland)

10 südburgenländische Landwirte sind bei der großen steirischen Kürbiskernölprämierung 2016 wieder unter den Besten.

BEZIRK. „10 Kürbisbäuerinnen und –bauern aus dem Südburgenland konnten bei der großen steirischen Kürbiskernölprämierung 2016 ganz vorne mitmischen. Die Top-Kürbiskernöl-Produzenten wurden für ihre Spitzenleistungen mit der runden Plakette „Prämierter Steirischer Kernölbetrieb 2016“ ausgezeichnet. Diese darf auf den Kürbiskernöl-Flaschen zusätzlich zur Herkunfts- und Qualitätsmarke „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A. (geschützte geographische Angabe)“ geführt werden. Dadurch ist die Premium-Auszeichnung für die vielen Kürbiskernöl-Liebhaber in unserem Land leicht erkennbar“, so der Präsident der Burgenländischen Landwirtschaftskammer, Franz Stefan Hautzinger.
Warum „Steirisches Kürbiskernöl“ im Burgenland? Die Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf gehören neben der Steiermark und einigen niederösterreichischen Bezirken zum Gebiet „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“. Nur in diesen Gegenden darf das Kürbiskernöl unter dieser Marke angeboten werden. Ein ausgezeichnetes Kontrollsystem garantiert die Herkunft der Kerne, die Verpressung in steirischen und burgenländischen Ölmühlen und 100-%ig reines Öl aus Erstpressung.

Die Ausgezeichneten des Bezirks

Günter Fleischacker, 7472 Schandorf 2
Johann Thek, Feldgasse 34, 7503 Großpetersdorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.