31.10.2016, 15:22 Uhr

Wenn Oberwart zum Genuss-Mekka wird

Wann? 06.11.2016 09:00 Uhr bis 06.11.2016 19:00 Uhr

Wo? Messezentrum, Oberwart AT
Oberwart: Messezentrum |

Die 10. Genuss Burgenland lockt mit 133 Ausstellern aus der Region, Österreich und international vom 5. bis 6. November nach Oberwart!

OBERWART. Die „Genuss Burgenland“, eine der größten Genussmessen in Österreich, feiert mit Rekordbeteiligung an Ausstellern 10-jähriges Jubiläum
Schon zum 10. Mal verwandelt sich die Messehalle Oberwart heuer in einen kulinarischen Marktplatz der Spitzenklasse. Wenn hier am 5. und 6. November die „Genuss Burgenland“ stattfindet, dann kann man sich bei 133 Ausstellern über deren hochwertige Produkte informieren, sie probieren und sie natürlich auch mit nach Hause nehmen. Neben Erzeugern aus der Region zeigen heuer auch Gäste aus Ungarn, Griechenland, Mazedonien, Kroatien und Italien, was ihre Gegenden an Köstlichkeiten zu bieten haben.

Kost-Barkeiten aus der Region

Regionale Lebensmittel sind besonders beliebt und bekommen einen immer höheren Stellenwert in den hiesigen Küchen. Zeit, sich wieder einmal anzuschauen, was das Burgenland, die Steiermark sowie das südliche Niederösterreich Neues zu bieten haben, denn es tut sich viel, sagt Markus Tuider von der Burgenland Messe: „Wir haben hier natürlich Produzenten, die man kennt, aber auch immer wieder neue, die bei uns noch nicht so bekannt sind. Man kann hier also wieder das gute Öl, das Bauernbrot oder den fantastischen Käse kaufen, der schon im letzten Jahr überzeugt hat, aber auch viel Neues entdecken und kosten.“
advertisement

Das gute Fleisch

Gerade wenn es um Fleisch geht, stellt sich immer öfter die Frage nach einer artgerechten Haltung. Die „Genuss Burgenland“ setzt in diesem Jahr einen Schwerpunkt und präsentiert mehrere Fleisch, Wurst und Selchwaren-Erzeuger, die auf eine nachhaltige Weise ihre Produkte erzeugen. So wie etwa der Biohof Labonca aus Burgau, der in ganz Österreich für seine gewissenhafte Produktionsweise bekannt ist. Der Tschürtz, Zickentaler Moorochse sowie die Fleischereien Hatwagner oder Haiden sind weitere, prämierte Betriebe in diesem Segment. Und weil Anfang November natürlich auch Wildzeit ist, gibt es in der Messehalle auch einiges an Wildspezialitäten zu probieren.

Besonderes aus dem Wasser

Auch wenn es um Fischspezialitäten geht, kommen Liebhaber hier voll auf ihre Kosten. Zum Beispiel ist die Pöttschinger Fischfarm vertreten und präsentiert Frischfische, im Speziellen afrikanischen und österreichischen Wels, wie auch Räucherfisch und Fischaufstriche. Oder man gönnt sich etwas Besonderes und probiert den sorgsam hergestellten Alpenkaviar, den Helmut Schlader in Oberösterreich seit einigen Jahren produziert.
„Der Alpenkaviar ist eine wirkliche Delikatesse, und ich freue mich, dass er bei der Genuss Burgenland in Oberwart vertreten ist.“ sagt Markus Tuider. Wichtig ist auch das alle Fisch- und Fischprodukte der Genuss Burgenland nachhaltig in Österreich produziert werden.

Es sind viele Kräuter gewachsen

… und es gibt vielfache Möglichkeiten sie zu mischen, zu verarbeiten und sie in der Küche einzusetzen. Die besten Gewürz-, Salz- und Chili-Produkte sowie die dazu passende Inspiration, wenn es um die Verwendung geht, bekommt man auch heuer auf der „Genuss Burgenland“.
Da gibt es Kräutersalze, Tees, Sirupe, Chutneys, Kräuterpralinen, und und und … „Die Leute achten auf sich und das ist gut so, bei der Genuss Burgenland finden sie auf jeden Fall Produkte, die ihnen gut tun,“ sagt Tuider.

Das Angebot - so vielfältig wie noch nie

Geschmäcker sind verschieden - die 10. Genuss Burgenland präsentiert sich einmal mehr als Schlaraffenland, gleichermaßen für Weinexperten, Käseschlemmer, Fleischtiger, Schnapskenner, Essig & Öl Liebhaber, Vegetarier und Veganer – kurz zu jeden Geschmack das passende Erlebnis

„Sprachen des Gaumens“

Auch wenn man allein mit dem Probieren und Verkosten viel Zeit auf der Messe verbringen kann, so gibt es auch im Jubiläumsjahr wieder ein feines Rahmenprogramm. Unter dem Titel „Sprachen des Gaumens“ wird es Musikaufführungen, Lesungen und Kochshows mit Spitzenkoch Georg Gossi geben. Außerdem soll man Genuss hier wirklich erleben können – und zwar mit allen Sinnen. Deshalb wird es in Kooperation mit der Weinbauschule Eisenstadt verschiedenste Produkte zu er-riechen, er-fühlen und er-schmecken geben.
Das Messerestaurant verwöhnt, mit einer speziellen Karte, am Samstag, dem 05. November auch über die Messe-Öffnungszeiten hinaus. Res. unter 0664/914 99 01

Öffnungszeiten:

Samstag, 05. - Sonntag, 06. November 2016: 09.00 - 18.00 Uhr
Eintrittspreise:
Tageskarte: € 6,- Ermäßigte Tageskarte für Besitzer der Alpha Card, Schüler, Studenten, Pensionisten: € 4,50 Rollstuhlfahrer und eine Begleitperson, Kinder bis 12 Jahre: Eintritt frei

Web: www.genuss-burgenland.at, Facebook
1
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.