Virgen
30 Jahre ehrenamtlich für den Blutspendedienst im Einsatz

Maria und Josef Hauser flankiert von RK-Bezirksgeschäftsführer Andreas Stotter (li.) und Bgm. Dietmar Ruggenthaler
  • Maria und Josef Hauser flankiert von RK-Bezirksgeschäftsführer Andreas Stotter (li.) und Bgm. Dietmar Ruggenthaler
  • Foto: Gemeinde Virgen/Ingrid Wibmer
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Maria und Josef Hauser sind sozusagen die „guten Seelen“ bei den Blutspendeaktionen in Virgen.

VIRGEN. Seit 30 Jahren organisiert das Ehepaar Hauser sie die Veranstaltungen vor Ort und bereitet die Räumlichkeiten vor. In Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen des Roten Kreuzes sorgen die beiden dafür, dass sich die Spender willkommen fühlen und gut betreut werden. Mitunter ein Grund, dass in Virgen die Spendenbereitschaft so hoch ist. Im Durchschnitt gehen pro Aktion 130 gültige Blutspenden an die Blutbank des Roten Kreuzes. „Einmal waren es sogar 244“, erinnern sich die Hausers.
Begonnen haben die beiden mit ihrer Tätigkeit, die sie im Auftrag der Bergrettung ausführen, im Jahr 1989. Zu Beginn fand der Blutspendetag einmal im Jahr statt, seit 20 Jahren kann man in Virgen zwei Mal im Jahr Blut spenden.

Dank für ehrenamtlichen Einsatz

„30 Jahre sind ein Anlass dieses ehrenamtliche Engagement zu würdigen und die beiden vor den Vorhang zu holen“, meint Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler. Er tat dies im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit und überreichte Maria und Josef Hauser im Namen der Gemeinde einen Gutschein für einen Thermenaufenthalt. Auch der Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes Lienz, Andreas Stotter, bedankte sich bei Maria und Josef Hauser für diesen langjährigen, nicht selbstverständlichen Einsatz.

Vielseitig engagiert

Das rüstige Pensionistenpaar hat vier erwachsene Kinder und zahlreiche Enkelkinder, mit denen es gerne Zeit verbringt. Die Hausers sind darüber hinaus in der Gemeinde für ihr ehrenamtliches Engagement bekannt. Josef ist langjähriges Mitglied der Bergrettung und der Feuerwehr. Früher war er als Flugretter im Einsatz, heute leistet er bei Notfällen als „First Responder“ Erste-Hilfe bis die Rettung eintrifft. Maria singt seit vielen Jahren beim örtlichen Kirchenchor. Die Tätigkeit für den Blutspendedienst werden die beiden weiterhin ausführen.

Weitere Lokalnachrichten aus Osttirol

Autor:

Claudia Scheiber aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.