Alpenländischer Volksmusikwettbewerb mit Osttiroler Beteiligung

Im „Viergesang Nord Ost“ singt Manuela Lusser aus Innervillgraten.
2Bilder
  • Im „Viergesang Nord Ost“ singt Manuela Lusser aus Innervillgraten.
  • Foto: Tiroler Volksmusikverein
  • hochgeladen von Hans Ebner

TIROL/OSTTIROL (red). Alle zwei Jahre findet der Alpenländische Volksmusikwettbewerb / Herma Haselsteiner Preis in Innsbruck statt, mit einer Vielfalt von Rahmenveranstaltungen. So waren es am 26. und 27. Oktober wieder gut 500 jugendliche Teilnehmer aus fast allen österreichischen Bundesländern, aus Südtirol, Bayern, der Schweiz und dem Allgäu, die sich von einer fachkundigen Jury bewerten ließen.
Dass die Volksmusik um ihr Bestehen und ihre Zukunft nicht fürchten muss, zeigten die großartigen Darbietungen der vielen Mitwirkenden. Im Gegensatz zu früher, als man sein Instrument selber oder durch reines Abschauen erlernte, sind es heute in erster Linie die Musikschulen und die guten Ausbildungsmöglichkeiten, die zur hohen Qualität der Ausführenden beitragen. Waren bei den letzten zwei Wettbewerben die Gesangsgruppen eher eine Rarität, gab es heuer diesbezüglich eine deutliche Zunahme.

Die Gruppe „Osttiroler 3-Xong“, ein Dreigesang mit eigener Zitherbegleitung, bestehend aus Magdalena Pedarnig, Barbara Egger und Maria Klaunzer, trugen Lieder aus der Region und zur Jahreszeit passend vor. Sie erhielten von der Jury das Prädikat Sehr gut zugesprochen. Die aus Matrei stammende Elisa Egger musizierte im „Harfenduo Egger – Niedermühlbichler“ ebenso sehr erfolgreich.
Im „Viergesang Nord Ost“, der sich aus Studierenden des Mozarteums zusammensetzt, sang auch Manuela Lusser aus Innervillgraten. Diese Gruppe erhielt in der Bewertung eine Auszeichnung.

Im „Viergesang Nord Ost“ singt Manuela Lusser aus Innervillgraten.
Die Gruppe „Osttiroler 3-Xong“ besteht aus Magdalena Pedarnig, Barbara Egger und Maria Klaunzer.
Autor:

Hans Ebner aus Osttirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen