COVID-19
Bisher "milder Verlauf" bei infizierten HeimbehwohnerInnen im WPH Lienz

Im WPH Lienz sind derzeit 19 Personen von einer COVID-19 Infektion betroffen.
  • Im WPH Lienz sind derzeit 19 Personen von einer COVID-19 Infektion betroffen.
  • Foto: BB
  • hochgeladen von Claudia Scheiber

Wie berichtet wurden vergangene Woche neben zwei Mitarbeiterinnen auch 11 Heimbewohnerinnen im Wohn- und Pflegeheim Lienz positiv auf COVID-19 getestet. Franz Webhofer, Verwalter der Osttiroler Wohn- und Pflegeheime, informierte am 1. April über die aktuellen Entwicklungen. Nachfolgend sein Statusbericht im Originalwortlaut:

Die umfangreichen COVID-19 Testungen im Wohn- und Pflegeheim Lienz haben neben zahlreichen negativen Befunden leider auch wieder positive Ergebnisse hervorgebracht. Derzeit sind insgesamt 19 Personen im Wohn- und Pflegeheim von einer COVID-19 Infektion betroffen. Sie erfahren eine engmaschige medizinische Versorgung und eine fürsorgliche Pflege durch das Pflegepersonal des Wohn- und Pflegeheimes Lienz. Sehr beruhigend ist bislang der Zustand der infizierten HeimbewohnerInnen. Es treten keine typischen Symptome auf, so dass nach wie vor die Hoffnung nach einem milden Krankheitsverlauf besteht.

Die kolportierte Meldung, dass der vor zwei Tagen verstorbene Heimbewohner ein COVID-19 Sterbefall sei, ist schlichtweg falsch und zeigt, wie trügerisch die Statistik der COVID-19 Sterbefälle sein kann.

Die Familien der HeimbewohnerInnen stehen mit der Heimverwaltung in Kontakt und werden über den Zustand ihrer Angehörigen laufend informiert. Das Vertrauen, das sie in die Pflege und medizinische Versorgung des Wohn- und Pflegeheimes haben, ist überwältigend. Für deren wertschätzende, moralische Unterstützung möchte die Heimleitung herzlich danken.

Das Personal ist derzeit besonders gefordert, weil die Schutzmaßnahmen den Arbeitsalltag erheblich belasten. In allen vier Heimen werden die Maßnahmen zur Vermeidung der Virusübertragung von allen strikt eingehalten, indem der oberste Grundsatz, die alten Menschen zu schützen, verinnerlicht wurde. Die Bereitschaft von bereits pensionierten Pflegepersonen zur Bewältigung der Mehrarbeit zur Verfügung zu stehen und das Angebot von Teilzeitkräften das Beschäftigungsausmaß zu erhöhen, geben Hoffnung, das hohe Versorgungsniveau für die HeimbewohnerInnen, auch in der gegenwärtigen Krisensituation sicherstellen zu können. Auch Küche, Reinigung und Wäscherei arbeiten auf Hochtouren zur Versorgung der alten Menschen im Heim.
Die COVID-19-Testungen bei den HeimbewohnerInnen und den Bediensteten werden umfangreich weitergeführt.

Weiterhin liegt in den Wohn- und Pflegeheimen Matrei, Sillian und Nußdorf-Debant derzeit weder bei den BewohnerInnen noch bei den Bediensteten eine COVID-19 Infizierung oder ein Verdachtsfall vor.
Alle Hoffnungen beruhen nach wie vor auf einer effizienten Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen und vor allem auf einen milden Verlauf der Infektionserkrankungen bei den betroffenen Personen.

Hotline für Angehörige

Für die Angehörigen der HeimbewohnerInnen des Wohn- und Pflegeheimes Lienz wurde eine eigene Hotline eingerichtet: Tel.: 04852/608-406 - erreichbar Montag bis Sonntag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Diese Hotline wird auch viel genutzt und hilft dem Informationsbedürfnis der Angehörigen in einfühlsamen und informativen Gesprächen mit zwei Mitarbeiterinnen der Heimverwaltung, gut begegnen zu können.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen